Bei Bogensportlern

Einbrecher stehlen Pfeile, Bögen und Wurfmesser aus Vereinsheim in Werl

+
Unbekannte brachen in Werl in das Vereinsheim der Bogensportler ein und entwendeten dort Pfeile, Bögen und Wurfmesser.

"Mit brachialer Gewalt", so beschreibt es die Polizei, brachen unbekannte Täter in ein Vereinsheim in Werl ein.

Werl - Bislang noch unbekannte Täter stiegen zwischen Mittwoch, 15.30 Uhr, und Donnerstag, 10 Uhr, in das Vereinsheim der Bogensportler Mosquitos an der Runtestraße ein.

Die Unbekannten versuchten nach Angaben der Polizei zuerst, die Eingangstür aufzuhebeln. Als dies misslang, nutzten sie einen Poller, um ein Loch in die Holzverkleidung der Tür zu schlagen.

Aus den Räumen stahlen sie daraufhin mehrere Holzbögen, Pfeile und Wurfmesser.

Zeugen können sich melden

Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen, die Angaben zu dem Einbruch oder Verbleib des Diebesguts machen können, sich unter Tel. 02922/91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare