Einstündiger Wehr-Einsatz

Gasgeruch: Grafenstraße gesperrt

+

Werl - Fast eine Stunde lang musste am Freitagabend für einen Feuerwehreinsatz die Grafenstraße gesperrt werden. Anwohner hatten Gasgeruch im Keller eines Hauses bemerkt. 

Gegen 18.50 Uhr war der Alarm bei der Werler Feuerwehr eingegangen. Die hatte es nicht weit von der Wache bis zur Einsatzstelle. Im Keller des Hauses sei CO2 festgestellt worden, sagte Wehrchef Karsten Korte. 

Unter Atemschutz gingen die Einsatzkräfte ins Gebäude. Gemeinsam mit den Stadtwerken wurde die Heizungsanlage außer Betrieb gestellt. Nach dem Abschiebern übergab die Wehr den Einsatzort an einen Installateur, der sich weiter um die Ursache für den Geruch kümmerte. - kab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare