Sommer-Party am Clubhaus

Free Eagles: Mit Festprogramm gegen Vorurteile

+
Partystimmung herrschte auf dem Gelände der „Free Eagles“ an der Soester Straße – auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte.

Werl - Die Zusammenkunft verschiedener Ortsgruppen und der Kontakt zur Werler Bevölkerung standen am Wochenende im Mittelpunkt der zweitägigen Sommer-Party des Motorradclubs „Free Eagles“. Vor ihrem Clubhaus an der Soester Straße reihte sich eine Harley-Davidson an die Nächste, Gäste aus dem ganzen Land waren für die Rocker-Fete hergekommen.

Auf der großen Showbühne war am Samstag mit Live-Bands schnell für gute Stimmung gesorgt: Mit hartem Rock’n’Roll und einer schweißtreibenden Show heizte die 1991 gegründete Band „The Jones“ aus Hamm dem Publikum ein. Auch der Cover-Rock der Soester Band „Live Lock“ sorgte mit Songs von ACDC, Guns’N’Roses und Billy Idol für Unterhaltung. Zwar musste das geplante Höhenfeuerwerk wegen der Trockenheit der vergangenen Tage abgesagt werden, eine Strip-Show rundete das Programm aber ab. 

Sommerfest bei den Free Eagles

Der Erlös der Tombola, die wieder Teil des Festprogramms war, kommt erneut einem guten Zweck zugute. Bernd Nickel, Präsident des Motorradclubs, freute sich trotz teils verhaltener Resonanz wegen der schlechten Wetterverhältnisse über ein gelungenes Sommerfest. Ziel sei dabei auch stets, Vorurteile in der Bevölkerung gegenüber des Motorradclubs aus dem Weg zu räumen. „Als wir hier eingezogen sind, gab es noch einige Vorurteile“, erinnerte sich Nickel. Mittlerweile seien die Rocker in der Hellwegstadt aber fest etabliert.

Keine Nachwuchssorgen mehr 

Umso erfreulicher sei es, dass Nachwuchssorgen bei den „Free Eagles“ zunächst kein Thema mehr sein werden: „Lange hatten junge Leute keine Lust, Teil des Motorradclubs zu werden. Mittlerweile haben wir aber Nachwuchs“, freute sich der Präsident. Mit einer sechsköpfigen Gruppe unter 25-jähriger Mitglieder, die im Keller des Clubhauses ihren eigenen Treffpunkt hat, sieht sich der Club für die Zukunft gut aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare