Werner Dettenberg wurde 91 Jahre alt

Langjähriger Werler SPD-Politiker gestorben

Trauer um drei getötete Kinder in Dortmund
+
Der ehemalige SPD-Politiker Werner Dettenberg ist am  Donnerstag im Alter von 91 Jahren verstorben.

Der ehemalige SPD-Politiker Werner Dettenberg ist am  Donnerstag im Alter von 91 Jahren verstorben.

Werl - Über viele Jahre hinweg hat er das Geschehen der Stadt Werl mit geprägt. Dabei wurde seine dunkle Brille zu seinem Markenzeichen. Der Verstorbene war für die SPD 17 Jahre Mitglied im Werler Rat.

15 Jahre war Dettenberg Vorsitzender vom Ausschuss für Jugend, Familie und Soziales. Für seine besonderen Verdienste erhielt er viele Auszeichnungen. Der ehemalige Industriemeister war Träger der Ehrennadel und des Ehrenrings der Stadt Werl. 48 Jahre lang war er Mitglied im Ortverein der Werler SPD.

Sein langjähriger Weggefährte Ulrich Schritt von der SPD lobt die vorbildlichen ehrenamtlichen Tätigkeiten des Verstorbenen. „Er war ein sehr zugänglicher und offener Mensch“, beschrieb er Dettenberg. In seinen Vereinen und auch politisch hielt Werner Dettenberg nie mit seiner Meinung hinterm Berg. „Er ging Konflikten nie aus dem Weg und er ist dabei immer sehr fair geblieben“, berichtet Ulrich Schritt.

Werner Dettenberg ist am Donnerstag verstorben

Viele Jahre hat er bei der AWO und bei der Werler SPD mit dem Verstorbenen zusammen gearbeitet. Neben seiner politischen Tätigkeit war Werner Dettenberg 13 Jahre Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt, die ihn für seine Verdienste später zum Ehrenvorsitzenden ernannte. Das Wandern lag dem engagierten Werler sehr am Herzen. Neben der aktiven Wanderleidenschaft leitete er als Vorsitzender des Sauerländischen Gebirgsvereins, Ortsgruppe Werl-Westönnen, 25 Jahre lang die Geschicke des Vereins.

Bis zu seinem 90. Geburtstag im Mai vergangenen Jahres im Mai hielt er sich sportlich fit. Neben dem Wandern spielte er bis ins hohe Alter Faustball bei der DJK Grün- Weiß Werl. Seine Familie lag ihm besonders am Herzen. Vor mehr als 70 Jahren hatte er seine Frau Christel geheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare