Drei Autos kollidieren auf A44 bei Werl

+
Symbolfoto

Werl/Unna - Auf der A 44 hat sich am Mittwochnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Ein Mann wurde dabei verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.10 Uhr auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund, zwischen dem Autobahnkreuz Werl und dem Kreuz Unna-Ost. 

"Ein 18-Jähriger aus Tschechien befuhr zu diesem Zeitpunkt den linken Fahrstreifen und übersah aus bislang ungeklärter Ursache offenbar den vor ihm befindlichen Stau", erklärte die Polizei Dortmund.

Lesen Sie auch:

Sprinter rast auf A44 bei Werl in Schwertransport

Er fuhr mit seinem Kleintransporter auf den Wagen eines 62-jährigen Dortmunders auf. Dieser geriet ins Schleudern und prallte noch gegen das Auto eines 83-Jährigen aus Arnsberg.

Bei dem Unfall wurde der 62-Jährige verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er zur Beobachtung stationär verblieb.

Die A 44 musste an der Unfallstelle bis etwa 18 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr lief auf dem Seitenstreifen vorbei.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare