Gauner gehen ganz gezielt vor

Diebesbande schlägt dreimal in einer Nacht zu

Die Diebe hatte es auf die Navigationsgeräte abgesehen (Symbolfoto).
+
Die Diebe hatte es auf die Navigationsgeräte abgesehen (Symbolfoto).

Systematisch schlug eine Diebesbande in der Nacht zu Donnerstag im Kreis Soest zu. Sie hatten es auf ganz bestimmte Beute abgesehen.

Werl-Büderich - Gleich dreimal schlugen Unbekannte in Werl-Büderich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu.

Sie gingen mehrere Autos der Marke VW in der Vincenz-Frigger-Straße, Mönigstraße und Kirchnerstraße an. Alle drei Fahrzeuge waren beim Abstellen verschlossen. Am nächsten Morgen fanden die Besitzer, die auf unbekannte Weise geöffneten Autos, mit fachmännisch ausbauten Navigationssystem vor.

Polizei sucht nach Zeugen

Zeugen, die Angaben zu den Diebstählen oder dem Verbleib des Diebesgutes machen können, werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02922-91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare