1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Werl

Geräumtes Schimmel-Hochhaus: Dacharbeiten haben begonnen

Erstellt:

Kommentare

Durch das undichte Dach war es über längere Zeit zu einem Wassereintritt gekommen. Die Mitarbeiter eines Berliner Bauunternehmens haben nun die alte Holzkonstruktion über dem Betondach entfernt und werden sie durch eine neue ersetzen.
Die Dachsanierung am Hochhaus an der Droste-Hülshoff-Straße in Werl hat begonnen. © Dominik Maaß

Seit der Zwangsräumung im Januar steht das Hochhaus an der Droste-Hülshoff-Straße leer. Nun haben erste Sanierungsarbeiten begonnen.

Werl - Durch das undichte Dach war es über längere Zeit zu einem Wassereintritt gekommen. Die Mitarbeiter eines Berliner Bauunternehmens haben nun die alte Holzkonstruktion über dem Betondach entfernt und werden sie durch eine neue ersetzen.

Zwischen Holz und Beton wird Dämmung eingebracht und das Ganze mit Dachpappe abgedichtet.

Leere Wohnungen werden hergerichtet

Die Arbeiten sind Auftakt für die Kernsanierung des Gebäudes. In anderen Häusern im Quartier werden derweil leer stehende Wohnungen bewohnbar gemacht.

Auch interessant

Kommentare