Abschied in Corona-Zeiten

Abschlussparty in Corona-Zeiten: Schulen planen besonderes Fest

+
Das Abi ist geschafft, nun wird gefeiert: Die Werler Gymnasien bieten  Entlass-Feiern an, auch die Realschule und die Sekundarschule.

Nach dem langen Pauken gibt es zwar keinen Abschluss mit Pauken und Trompeten. Aber still und heimlich müssen die Schüler auch nicht gehen. Im Gegenteil: Zum Abschluss der Schulzeit wird doch gefeiert an den weiterführenden Schulen in Werl – wenn auch coronabedingt in kleinem Rahmen.

Werl - Und an besonderen Orten: So wird das Mariengymnasium seine Abiturienten im Kurpark verabschieden. Am Freitag, 26. Juni, gibt es gleich vier Termine: um 9.30, 11.30, 14.30 und 16.30 Uhr. 

Dabei habe man den Jahrgang mit rund 120 Abiturienten so aufgeteilt, dass Freunde gemeinsam verabschiedet werden, sagt Schulleiter Michael Prünte. Die Begleitung von Eltern sei „erwünscht“. Für jede Familie gibt es auf der Wiese am Gradierwerk eine eigene Bank. 

Als besondere Aktion bietet das MG beim Schulfest am 24. September 2022 diesem Jahrgang ein eigenes Festzelt an, damit alle zusammen feiern können. Prünte dankte der Stadt, dass der Kurpark genutzt werden darf. Bei schlechtem Wetter werde man ausweichen. 

Schulen in NRW: Nach Abitur kann Jahrgang in Werl geschlossen feiern

Mittlerweile haben auch 60 Schüler des Ursulinengymnasiums ihr Abi in der Tasche. Verabschiedet werden sie am Samstag, 27. Juni, um 14 Uhr. Der Jahrgang kann geschlossen teilnehmen. „Die Schüler wollten sich nicht trennen lassen“, sagt Vize-Schulleiter Konrad Beckmann. In dem Fall sei es gut, dass der Abi-Jahrgang klein ist. Wegen des Coronavirus mussten sich die Schulen umstellen, Unterricht und Kita-Betreuung ging lange Zeit nur von zu Hause. Die aktuelle Nachrichtenlage zu Schulen und Kitas in NRW in Zeiten des Coronavirus finden Sie hier.

Im Forum der Schulen kann die Zeremonie stattfinden, bei geöffneten Fenstern und Türen; je zwei begleitende Elternteile sind möglich. Die Feier muss aber wegen der Corona-Vorschriften ohne größeres Programm auskommen, auch werden kaum Lehrer anwesend sein. „Aber uns war es wichtig, die Schüler würdevoll trotz der Situation zu verabschieden“ sagt Beckmann. Das hätten die Schüler verdient nach all den Schwierigkeiten. „Die haben tolle Leistungen gebracht.“ Der Schule sei es wichtig gewesen, die Schüler einzubinden in die Entlass-Planungen. Zwar betrifft diese Schüler die Ferienplanung nicht mehr, aber die unteren Stufen müssen noch etwas pauken. Das sind die Ferientermine 2020 in NRW.

Party nach Abschluss: Personengrenze bei Feier in Werl

Die Ursulinen-Realschüler werden klassenweise verabschiedet, und zwar am 19. und 20. Juni. Die 10 a feiert am Freitag um 15 Uhr, die 10 b am Samstag um 10 Uhr und die 10 c um 13, alle voraussichtlich im Forum, bei schönem Wetter womöglich auf der Klosterterrasse vor dem U-Café. Maximal 100 Menschen werden anwesend sein. Auch hier gilt: Die Zeremonie soll feierlich, aber kurz und knapp sein. 

Auch die Sälzer-Sekundarschule teilt den Jahrgang auf. Am 19. Juni werden je zwei Klassen um 10, 12 und 14 Uhr verabschiedet, jeweils in der Aula. Die Jahrgangsteams und die Schulleitung werden die Zeugnisse übergeben. 140 Abgänger gibt es. Zwischen den Feiern werde man reinigen und lüften, jeder Schüler kann zwei Begleiter mitbringen. „Ein großes Programm können wir leider nicht machen“, sagt Schulleiterin Sandra Schenkel. Aber ein Video-Einspieler ist geplant samt Zeremonie. „Schließlich sind die Schüler sechs Jahre zu uns gekommen.“ Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus im Kreis Soest halten wir in unserem News-Ticker fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare