Kult-Auto feiert Geburtstag

Enten-Freunde aus ganz NRW trafen sich in Werl

+

Werl - Das Gefährt, das im Volksmund schon jedem Kind schlicht als Ente bekannt ist, hat längst Kultstatus erreicht. Und das wurde am Sonntag beim diesjährigen Ententreffen auf dem Hof von Autohaus Stahl wieder einmal deutlich.

Gut 30 Entenfreunde aus ganz Nordrhein-Westfalen und sogar noch darüber hinaus hatten bei schönstem Wetter ihren Weg nach Werl gefunden. Sich selbst und den Besuchern zeigten sie dabei, dass Ente nicht gleich Ente ist. Ob als Pick-up, als Coupé oder sogar als Schlafwagen – jedes Stück ist letztlich ein Unikat und so individuell wie sein Besitzer.

Die Oldtimerfreunde verbindet die Lust am Basteln. „50 bis 60 Prozent der Entenfahrer sind selbst Schrauber“, erklärt Thomas Klose von der der Citroën Oldtimer IG Sauerland, die gemeinsam mit den Hemeraner Felsenmeerenten zu dem Treffen geladen hatte.

Treff der Entenfreunde

Obgleich das Treffen mittlerweile auf eine jahrelange Tradition zurückblickt, steht 2018 dennoch ein besonderes Datum an: Vor 80 Jahren fertigte Citroën in Frankreich die erste Ente. Um diesen Geburtstag zu würdigen, ging es anschließend noch auf eine große Runde.

Zunächst steuerten die Enten das Motocross-Gelände des MSC Werl an, um dort ihre Geländegängigkeit zu testen. Anschließend knatterten die Gefährte gut 50 Kilometer durch die Dörfer rund um Werl und Soest, bevor das Treffen schließlich in Luigsmühle endete.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare