Nach der Sanierung der Scheidinger Straße

Hedwig-Dransfeld-Straße in Werl wird für drei Tage gesperrt

+
Drei Tage dicht: die Hedwig-Dransfeld-Straße.

Werl - Straßensperrung folgt auf Straßensperrung: Sobald die Arbeiten an der Scheidinger Straße abgeschlossen sind, wird die Fahrbahndecke der Hedwig-Dransfeld-Straße saniert.

Die Arbeiten in der Scheidinger Straße (L 795) – von der Straße Am Grüggelgraben bis zur Plaschkestraße – werden voraussichtlich am Dienstagabend, 21. Mai, abgeschlossen sein, teilt KBW-Chef Franz Josef Büker mit.

Damit enden die Arbeiten drei Tage früher, als zunächst gedacht. Am Mittwochmorgen soll der Streckenabschnitt für den Verkehr wieder freigegeben werden. Ebenfalls am Mittwochmorgen, 22. Mai, ist die Deckensanierung in der Hedwig-Dransfeld-Straße zwischen den Einmündungen der Paul-Gerhard-Straße und der Kardinal-Jäger-Straße geplant.

Für die Bauzeit vom 22. Mai bis Freitag, 24. Mai, wird die Hedwig-Dransfeld-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dieser wird großräumig umgeleitet, so der KBW-Leiter. Der Anliegerverkehr im Bereich der Baustelle soll während der Arbeiten weitestgehend aufrechterhalten werden. „Fußgänger können die Baustelle jederzeit passieren.“ Während der Bauzeit ist die Zufahrt der Paul-Gerhard-Straße nur aus Richtung der Stadthalle möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare