Polizei sucht Zeugen

Dreiste Familie klaut Auto mit wartendem Hund

+

Werl/Geseke [Update 13.55 Uhr] - Ein kurioser Fall von Autodiebstahl fand am Dienstagmorgen in Geseke-Langeneicke statt. Dort klaute eine Familie ein Auto mitsamt Hund auf der Rückbank. Doch die Geschichte hatte noch ein Happy-End. 

Als eine Frau in Geseke vor einer Bäckerei gehalten hatte, ließ sie für die wenigen Minuten des Einkaufs den Motor laufen. Diese Chance nutzte nach Polizei-Informationen offenbar eine vierköpfige Familie und klaute den Volvo V50. Was die Täter jedoch nicht wussten: auf der Rückbank saß der Labrador der Besitzerin, wartete brav auf die Rückkehr seines Frauchens. Der oder die Diebe fuhren mitsamt Hund davon. 

Wohl vom schlechten Gewissen geplagt, führte der Weg der Familie zur Tierarztpraxis von Dr. Michael Schmidt in Werl. Der Labrador wurde als Fundhund abgegeben, nichts Neues für die Mitarbeiter der Tierarztpraxis. 

Besitzer und Tier wieder glücklich vereint

Nachdem sie aber den Chip des Tieres gescannt und die Besitzer daraufhin kontaktiert hatten, erfuhren sie vom Diebstahl des Autos. „Die Besitzer sind einfach nur heilfroh, dass ihr Labrador wieder bei ihnen“, sagte eine Mitarbeiterin der Praxis. Da rückt das Materielle in den Hintergrund. 

Von dem Fahrzeug, ein silberner Volvo V50, fehlt weiter jede Spur. Der Wagen hat das Kennzeichen SO – CS 708. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise zum Verbleib des Fahrzeuges oder zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02942/91000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare