Draußen genießen

Außengastronomie in Werl öffnet – aber nicht sofort

 Stühle und Tische stehen ab Montag wieder vor dem Altstadtbistro in Werl
+
Vor dem Altstadtbistro in Werl laden Stühle und Tische ab Montag wieder zum Verweilen ein.

Monatelang ruhte die Außengastronomie. Dass sie wieder öffnen darf, können die einen kaum abwarten, andere müssen eher Zurückhaltung an den Tag legen.

Werl - Seit sechseinhalb Monaten ging nichts vor den Türen des Altstadtbistros. „Ich freue mich total, endlich wieder richtig arbeiten zu können“, sagt Monika Hünnies und will dafür am Wochenende alle Vorbereitungen treffen.

Tische und Stühle sollen ab Montag wieder draußen stehen, die Eisbecher kehren zurück in die Verkaufsetage. Ohne Corona wären es 60 Sitzplätze, ab kommender Woche laden aber 26 Sitzmöbel auf Abstand wieder zum Verweilen ein. „Alles besser als gar nichts.“

Im Restaurant „Markt 20“ geht man „gut durchdacht“ in die Außensaison. Und das werde in der kommenden Woche erst durchgeplant, so Wolfgang Farendla. Bis dahin gehe der Außer-Haus-Verkauf weiter. „Eine Hauruck-Aktion“ sei nicht in seinem Sinne, dem Chef des Restaurants am Markt fehlen dazu noch weitere Informationen. „Vielleicht aber zum nächsten Wochenende“ stellt er die Einkehr auf der Terrasse und unter dem lauschigen Blätterdach in Aussicht.

Noch manche offene Fragen zum Draußen-Service hat auch Halid Mehinovic vom „Wiener Hof“ am Kurpark. Das Wetter spielt für ihn eine große Rolle: „Was mache ich, wenn der Gast vom Regen überrascht wird; darf er dann rein?“ Ohnehin sei die Entscheidung zu kurzfristig erfolgt, um so schnell reagieren zu können. Erst nächste Woche bekomme er Getränke-Nachschub.

So ist es auch in „Luigsmühle“ in Oberbergstraße. Die 16 Tische mit je vier Plätzen müssen daher noch einen Moment warten auf Gäste. „Wiener Hof“ ebenso wie „Luigsmühle“ wollen aber wahrscheinlich am kommenden Mittwoch ihre Außenbereiche wieder öffnen.

Vito Minafra hat den Außenbereich des Restaurants „Il Mulino“ in der historischen Werler Windmühle im Winter fit gemacht. Statt der 100 Sitzplätze werden es abstandsgerechte 70 sein, die nun unten im neu gepflasterten Biergarten-Bereich aufgestellt werden. Ab Sonntag kann man dort wieder draußen sitzen. Das Rondell oben bleibt dagegen geschlossenen Gesellschaften vorbehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare