Im Halbstundentakt hin und zurück

Kirmes lockt auch die Werler: Eurobahn setzt Zusatz-Züge ein

+

Werl - Die Soester Allerheiligenkirmes ruft, und halb Werl ist auf den Beinen. Wer nicht mit dem eigenen Wagen oder mit dem Bus anreisen möchte, der kann auch den Zug nehmen. Die Eurobahn richtet neben den schon bestehenden Verbindungen bis Sonntag, 11. November, einen Zusatzverkehr ein.

Die RB 59 fährt wie gewohnt immer um 17 nach und 44 nach vom Werler Bahnhof in Richtung Soest. Zusatzverkehr wurde eingerichtet für 21.17 Uhr und 22.17 Uhr. Danach fährt die Bahn nur noch stündlich bis 1.44 Uhr in die Bördestadt.

Im Halbstundentakt geht es vom Soester Bahnhof wieder zurück nach Werl (3 nach und 33 nach). Dieser Zusatzverkehr wird bis 3.03 Uhr angeboten.

Tickets erhalten die Reisenden an den Automaten in den Eurobahn-Zügen oder zeitweise bei Kundenbetreuern an den Bahnsteigen. Die Eurobahn empfiehlt das 9-Uhr-Tages-Ticket für 1 bis 5 Personen.

Eine rechtzeitige Ankunftszeit am Bahnhof sollte eingeplant werden, da es beim Ticketkauf zu Verzögerungen kommen kann, heißt es von der Eurobahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare