Wehrleiter im Video-Interview

Düngemittel ausgelaufen: ABC-Einsatz an der Scheidinger Straße

+
In Chemiekalienschutzanzügen sind Einsatzkräfte dabei, das Düngemittel abzupumpen. 

Werl - Zu einem ABC Einsatz musste die Feuerwehr am Mittwoch Vormittag an der Scheidinger Straße ausrücken. In einer Kurve war ein Trecker mit Düngemittel umgekippt. Mindestens 1000 Liter der Chemikalie waren auf die Straße und in die Kanalisation geflossen.

Die Flüssigkeit mit dem Namen Ammoniumthiosulfat sei zwar nicht gefährlich, sollte aber nicht unverdünnt in die Natur gelangen. „In Verbindung mit anderen Stoffen könnte es zu einer chemischen Reaktion kommen“, erklärte Feuerwehrchef und Einsatzleiter Karsten Korte. Eine Gefahr für Anwohner bestand jedoch zu keiner Zeit.

Der Trecker hatte auf zwei Anhängern mehrere der sogenannten IBC-Behälter mit je 1000 Litern des Düngemittel geladen. Nach Angaben der Polizei verrutschte die Ladung, als das Gespann um die Kurve fuhr und kippte um.

Dabei streifte es den Wagen einer 33-jährigen Frau aus Welver. Sie und der Treckerfahrer kamen mit einem Schrecken davon. Beim Sturz vom Anhänger wurden die drei geladenen Behälter beschädigt. Den Sachschaden an Auto und Anhänger schätzt die Polizei auf 2500 Euro.

ABC-Einsatz an der Scheidinger Straße

Neben den Einsatzkräften von Polizei und Feuerwehr war auch die untere Wasserbehörde vor Ort. Die Kanalisation wurde abgepumpt und mit Wasser gespült. Die Feuerwehr sicherte die umgekippten Behälter und pumpte den Inhalt in unbeschädigte Behälter ab, erklärte Korte.

Der Löschzug Stadtmitte und der ABC-Zug waren mit 45 Kameraden im Einsatz. Dank der Informationen des Fahrers seien schnell Informationen zur Ladung zur Hand gewesen. Die ausgelaufene Flüssigkeit wurde mit Chemikalienbinder am weiteren Ausbreiten gehindert.

Feuerwehr im Einsatz: ABC-Alarm an der Scheidinger Straße

Für die Dauer des Einsatzes und der Aufräumarbeiten waren die Industriestraße, die Niederbergstraße und die Scheidinger Straße für rund drei Stunden gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare