Der Führerschein ist weg..

Alkoholfahrt endet vor Hauswand: Werler (24) demoliert drei weitere Pkw

+

Werl - Vier demolierte Autos und eine beschädigte Hauswand: Das ist die Bilanz einer Alkoholfahrt in Werl, die kurz hitzer dem Kreisverkehr am Kälbermarkt endete.

Ein 24-jähriger Mann aus Werl verursachte am frühen Sonntagmorgen gegen 4.40 Uhr einen schweren Verkehrsunfall. 

Er war laut Polizei betrunken unterwegs. Der Mann befuhr mit seinem Pkw die Siederstraße in Richtung Kurpark. In Höhe der Einmündung „Auf den Engern“ habe der junge Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. 

Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab. „Dort schob er insgesamt drei andere geparkte Pkw zusammen und beschädigte eine Hauswand“, so die Polizei. 

Hierbei entstand erheblicher Sachschaden. Die Einsatzkräfte der Polizei hätten bei der Unfallaufnahme "deutlichen Alkoholgeruch“ bei dem Werler festgestellt. Der vor Ort durchgeführte Atemalkoholtest verlief ebenso „deutlich positiv“, so dass die Entnahme einer Blutprobe angeordnet wurde. 

Der Führerschein wurde zudem sichergestellt. Motoröl drohte in die Kanalisation zu laufen. Daher streute die Feuerwehr die aus den Pkw auslaufenden Betriebsstoffe, darunter auch Kühlmittel, ab. 

Zudem prüfte sie den Gastank in einem der Autos. Der Fahrer blieb offenbar unverletzt, was wohl nach Augenzeugen auch damit zusamenhing, dass es sich beim Unfallwagen um einen Geländewagen handelte. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare