Wunderbare Mischung beim Winterkränzchen

„Karo As“, alias Wolfgang Lammiger, schloss auch Königin Christel Schriek in seinen Auftritt ein.

WELVER ▪ Ein eleganter Hofstaat, ein buntes Programm, viele nette Gäste und 460 Euro als Spende für einen guten Zweck – es war die Mischung, die einfach passte. Zum Winterkränzchen hatte der Vorstand der „Horrido“-Schützen um Oberst Christian Ashege in die Bördehalle eingeladen.

Neben dem amtierenden Königspaar Rolf und Christel Schriek und ihren Hofstaatpaaren und zahlreichen Mitgliedern, folgte auch das Welveraner SVW-Prinzenpaar Heike I. und Heinrich I. (Drewer) samt eigenem und dem SVW-Elferrat sowie der SVW-Prinzengarde der Einladung zum Winterfest des Schützenvereins.

Mehr Bilder vom Winterkränzchen

Winterkränzchen in Welver

Den humoristischen Part des Abends übernahm das „Karo As“ alias Wolfgang Lammiger. Der Lippetaler nahm die Kommunalpolitik ebenso aufs Korn wie Diäten, den „Ehealltag“ und andere zwischenmenschliche Aspekte und brachte als Bauchredner sogar die Königin in Wallung.

Pokale und Orden gab es für die Sieger und Platzierten der Vereinsmeisterschaften. Das Königspaar ließ es sich nicht nehmen, diese selbst zu überreichen.

Ebenfalls Orden, aber närrische, hatte das SVW Prinzenpaar im Gepäck. Sie wurden an den Oberst und das Königspaar übergeben.

Zu vorgerückter Stunde ließen die Jungschützen um Kommandeur Christian Hell die Festgäste an ihrem „Hitmix“ zum diesjährigen 25-jährigen Jubiläum teilhaben. Natürlich hatte sich die illustre Truppe hier etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Bereits zuvor gab es das obligatorische Präsent für das Königspaar mit Jägermeister und Zigarre und den Spalier für den Königstanz.

Ein außergewöhnliches Schmankerl ergab sich ganz spontan. Stephan Sauermann, der den Hauptpreis der Tombola – das Fahrrad – gewonnen hatte, stellte dies für eine amerikanische Versteigerung zu Gunsten der Initiative „Interplast“ zur Verfügung. Am Ende erhielt Tina Deutscher den Zuschlag und 460 Euro konnten als Spendensumme für die Aktion übergeben werden.

Für die passende Musikmischung sorgte die Show-Band „3 Pac“, für das leibliche Wohl das Team der Welveraner „Kupferkanne“ und für die Bedienung die „Alten Herren“ des SVW. ▪ sgh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare