Anmeldungen ab 25. Juni

Ferienspaß bietet frische Aktionen

+
Spritziger Ferienspaß

Sportliches wie Judo oder Wasserski,  kreative Stunden oder tierisches Vergnügen stehen an.

Das Programm für 2019 steht inzwischen fest. Organisatorin Ingrid Ries stellte das neue Heft in dieser Woche offiziell vor. Dabei finden sich auf der Liste einige Traditionsveranstaltungen wieder, es sind aber auch Premieren dabei. 

Die Eltern und ihre Kinder in der Gemeinde sollten sich beeilen und den Anmeldetermin beachten, da viele Aktionen erfahrungsgemäß sehr schnell ausgebucht sind. Mehrere Ferienspaß-Angebote haben es gar nicht ins Programm geschafft: „Da wurde teils leider die Deadline verpasst“, erklärt Ingrid Ries, „Aber diese kommen nächstes Jahr wieder – und dann wird der Zulauf umso größer.“ 

Neue Veranstalter

Die Pause für die einen Veranstalter ist eine Chance für die neuen: So dürfen beispielsweise das Jugendrotkreuz und Karin Aring (Fun-Olympiade) sowie die FDP (Fahrt zur Steinwache in Dortmund) ihre Angebote präsentieren, während der Kulturverein das Fehlen des SV Welver und des Reitvereins dazu nutzt, seine Aktion – die Bearbeitung von Speckstein – auf zwei Termine auszuweiten. Der Ferienspaß ist inzwischen über 30 Jahre alt und bietet immer wieder frische Aktionen – wie im vergangenen Jahr den beliebten Alpakaführerschein, die „Pfötchensprechstunde“ oder einen „Tag zwischen Schweinen und Kühen“. 

Von einem einst bloß DIN A4 großen Faltblatt hat sich das Programm im Laufe der Zeit zu einem bis zu 40 Seiten umfassenden Heft entwickelt. Dahinter steckt wie jedes Jahr ein großer Aufwand. Jugendsozialarbeiterin Ries sagt stolz: „Ich finde, dass wir im Vergleich zu so manchen Städten in der Umgebung ein breiteres und vielfältigeres Ferienspaß-Angebot haben.“ Wieder mit dabei sind die Musikschule Zenses mit „Schlagzeug und Percussion“, das DRK mit „Erste-Hilfe-Training für Kids“ und das Kochvergnügen vom Kulturverein. Aber auch das Fußballcamp des SuS Scheidingen gehört zum Programm. Nicht fehlen dürfen die Kreativangebote wie Papiermodellbau, T-Shirts-Bemalen oder Vogelhäuschen-Bauen.

Geld bei Anmeldung

 Es gibt natürlich auch ein paar Neuerungen: Die Datenschutzgrundverordnung hat mittlerweile auch den Ferienspaß erreicht. Hinten im Heft findet sich ein Formular, das bei der Anmeldung mit abgegeben werden muss, damit die Gemeinde die Daten der Kinder speichern darf – denn auch den Eltern soll nicht langweilig werden. Ein Zettel gilt dabei für mehrere Aktionen, muss aber für jedes Kind bearbeitet werden. Die Regelung bedeutet allerdings auch ein wenig mehr Arbeit für die einzelnen Veranstalter, die das Datenschutz-Blatt ebenfalls ausfüllen müssen.

 Außerdem neu ist, dass die SPD das Geld für den Ausflug zur Waldbühne Heessen vorab bei der Anmeldung kassiert, nicht wie bislang gewohnt erst im Bus. Der Ferienspaß umfasst Aktionen vom 13. Juli bis 22. August. Rücksicht wurde dabei auf den 25. August genommen, an dem das große Fest zum Gemeindejubiläum im Buchenwaldstadion stattfinden soll. Für die Vereine soll der Ferienspaß eine Gelegenheit sein, sich bei den jungen Bürgern zu präsentieren. Für neue Ideen ist Ingrid Ries stets offen: „Das ist dann eine Chance für 2020.“

Anmeldungen

 Anmeldungen sind ab Dienstag, 25. Juni, um 8 Uhr im Rathaus oder ab 16 Uhr im Jugendtreff möglich – nur persönlich während der Öffnungszeiten. Die Hefte und Plakate liegen bei den Veranstaltern und im Jugendtreff in der Bördehalle aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare