In Welver rollen bald wieder die Wagen

Die Wagenbauer des SV Welver haben noch einige Arbeiten zu erledigen, laden aber vorsorglich schonmal zum Mitfeiern am 23. Februar ein. - Foto: Goerdt Heegt

Welver - „Die fünfte Jahreszeit kommt schneller als vermutet, da ist es wichtig, dass sich auch das Wagenbau-Team sputet.“ Das ist die Überzeugung derer, die jedes Jahr den Prinzenwagen des SV Welver auf Vordermann bringen.

Daher freuten sich Ralf Booms, Michael Coerdt, Detlef Frittgen, Stefan Haßelmann, Bernhard Hille und Ulrich Rensmann besonders über den Besuch der beiden SVW-Prinzenpaare Alicia I. (Meise) und Dominik I. (Ziebe) und der Kinderregenten Hannah I. (Brinkschnieder) und David I. (Studnic), die zur Stärkung Kaffee und Brötchen im Gepäck hatten. 

„Ein paar Arbeitseinheiten müssen wir noch absolvieren, aber das Wichtigste, den Wagen samt Aufbauten hier bei Familie Korte in der Scheune in Klotingen zu parken, haben wir schon erledigt.“

Seinen großen Auftritt hat der Prinzenwagen wie gewohnt beim Weiberfastnachtsumzug am 23. Februar, wenn er ab 14.30 Uhr auf den bekannten Wegen seine Runden durch den Ortskern dreht und schließlich am Marktplatz zum Rathaussturm vorfährt.

„Wir bitten alle Gruppen, die sich bis dato noch nicht angemeldet haben, dies umgehend zu erledigen“, sagt der SVW-Vorstand um seinen Vorsitzenden Manfred Möller. Ebenfalls bittet der SVW zur Deckung der stetig steigenden Umzugskosten wieder um die jährliche freiwillige Spende von einem Euro je volljährigem Teilnehmer. „Wie gewohnt gibt es dafür die Bändchen, die den freien Eintritt zur Party abends in der Bördehalle garantieren“, erklärt der Vorstand. Die Übergabe der Bändchen erfolgt am Treffpunkt vor dem Umzug ab 13.45 Uhr an der Bördehalle.

Auf die Partymeile des Sportvereins mit Marktplatz- und „Bördehallen“-Party sind alle Narren eingeladen. Der beliebte Shuttle-Bus ist ebenfalls wieder im Einsatz und pendelt zwischen Marktplatz und Halle. - sgh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare