60 Rettungspunkte werden gesetzt

+
Rettungspunkt mit Notrufnummer und Koordinate an einem Rettungspunkt im Geithewald bei Hamm.

Welver – Nach teils aufgeregter kontroverser Diskussion hat der Rat der Gemeinde Welver einstimmig beschlossen, die von der FDP-Fraktion beantragten 60 Rettungspunkte an prägnanten Stellen in der Gemeinde Welver einzurichten und dafür rund 1 800 Euro auszugeben.

Sinn der Rettungspunkte ist es, dass verunglückte oder sonst bewegungsunfähige Personen per Handy mit dem Notruf auch ihre genaue Position angeben können. Fraktionsvorsitzende Monika Korn: „Das sorgt für mehr Sicherheit der Bürger.“ In der Aussprache im Rat griff Korn Tim Fabian Römer (BG) scharf an. Der habe in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses behauptet, dass beim Kreis Soest Bedenken gehegt und Schwierigkeiten bei der Umsetzung befürchtet würden. 

Rettungspunkte haben sich bewährt

Nach Recherchen beim Kreis stellte Korn im Rat klar, dass die Rettungspunkte entgegen der Einlassung Römers dort generell begrüßt würden, sie seien eingebunden in die Thematik der Leitstelle und hätten sich in Werl und Wickede in Kooperation mit der Rettungsleitstelle bereits bewährt. „Beim Kreis war man entsetzt über ihre Aussagen, bleiben Sie bei der Wahrheit“, mahnte Korn in Richtung Römer. Römer blieb kritisch und stellte fest, dass man mit 97 Prozent der Handys (Smartphones) bereits die Koordinaten der eigenen Position feststellen könne. Daher seien die Rettungspunkte über kurz oder lang wohl überflüssig. 

Am Ende stimmte aber auch Römer dem Beschluss zu, die Pfosten oder Schilder an 60 Positionen in der Gemeinde Welver aufzustellen. 

Ortsvorsteher und Jäger mit einbinden 

Dabei will sich die Gemeindeverwaltung der präzisen Ortskenntnisse der Ortsvorsteher und Jäger bedienen. Auch der Kreis und die Kreisleitstelle sollen in die Findung der auffälligen und leicht erreichbaren Positionen zum Beispiel an Kreuzungen oder markanten Plätzen mit eingebunden werden. Finanziert wird das Ganze laut Kämmerer Camillo Garzen durch Einsparungen im Haushalt, demnach könne das Geld bereits im kommenden Etat bereitgestellt werden. 

Notrufnummer und Registrierungsnummer

Die Orientierungspunkte werden im Einsatzleitrechner der Leitstelle Soest mit Anfahrtsbeschreibung hinterlegt. Auf dem Schild befinden sich die Notrufnummer 112 sowie eine Registrierungsnummer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare