Volker Wiemer regiert im Dreifachdorf

+
Volker Wiemer regiert mit Sabine Jacka in Berwicke, Stocklarn und Hacheney.

BERWICKE -  Als das Flutlicht eingeschaltet wurde war der Elektroinstallateur Volker Wiemer (45) alleine unter der Vogelstange. Dann hatte er es geschafft und holte unter dem Jubel des Schützenvolkes den Vogel von der Stange. König Volker Wiemer wählte die Sekretärin Sabine Jacka (42) zu seiner Königin. Beide sind wohnhaft in Stocklarn.

Üblicherweise wird bei den Schützen der Vogel getauft. Bei den Schützenbrüdern des Schützenvereins Berwicke-Stocklarn-Hacheney ist das anders. Hier erhält der Vogel einen Kranz aus ausgeblasenen Eiern, deren Inhalt nach Fertigstellung verzehrt wird.

Leicht verspätet marschierten die Schützen und er Begleitung des Spielmannszuges Borgeln und der Blasmusik Niederense, mit dem der Schützenverein Berwicke-Stocklarn-Hacheney eine über 50-jährige Freundschaft pflegt, auf den Bolzplatz Stocklarn ein. Sofort wurden die Lose für die Schützen gezogen, und rasch ging des dem ungenannten Vogel, der mit vielen Eiern dekoriert war, an den Kragen.

Die Insignien waren rasch abgeschossen (Krone: Christian Knappkötter; Apfel: Stefan Schiller; Zepter: Thorsten Loer), , aber dann wurde das Schießtempo ein wenig gedrosselt. Die beiden Schießmeister vom Schützenverein Recklingsen Dirk Osthoff und Rainer Coerds hatten dann etwas weniger zu tun. Bis sich eine Gruppe aufmachte, den Vogel intensiver zu bearbeiten. Dann ging es Schlag auf Schlag.

Schützenfest Berwicke / Stocklarn / Hacheney 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare