Zwei Soester leicht verletzt

Der Fahrer versuchte noch auszuweichen: Auto dreht sich nach Unfall um eigene Achse 

+

Welver - Unfall auf der Einecker Straße: Ein 26-jähriger Autofahrer aus Soest wich noch so weit wie möglich nach rechts aus - hatte aber keine Chance. Eine Autofahrerin kam ihm so weit auf seiner Straßenseite entgegen, dass eine Kollision unvermeidbar war. 

Zum Unfallhergang teilt die Polizei mit, dass der 26-jährige Autofahrer aus Soest am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr die Einecker Straße in Richtung Soest befuhr. In einer Linkskurve auf Höhe der Straße Am Hinkamp kam ihm dann eine 19-jährige Soesterin mit ihrem Auto entgegen. 

Sie fuhr demnach schon so weit auf seiner Straßenseite, dass der Soester ganz nach rechts ausweichen musste. Er konnte jedoch eine Kollision mit seinem Fahrzeugheck nicht verhindern. Durch den Aufprall drehte sich sein Fahrzeug um die eigene Achse. 

Autofahrer dürfen Krankenhaus wieder verlassen

Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, konnten das Krankenhaus nach einer Untersuchung jedoch wieder verlassen. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro, wie die Polizei mitteilt. - eB

Lesen Sie auch:

Betrunken, kein Führerschein: Soester (21) fährt in Werl in den Graben

Nach irrer Attacke mit Gullydeckeln: So ramponiert sieht der Triebwagen jetzt aus

A2 nach Karambolage stundenlang gesperrt - eine Person flüchtet offenbar vom Unfallort

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare