Karneval

Alle Fotos und Videos des Weiberfastnachtsumzuges in Welver!

+

Welver – „Heute fährt die 18 bis nach Istanbul“, dröhnt der Schlager beim Start des Zuges aus den Lautsprechern, und der Wagen des Schützenvereins Welver in Gestalt der maroden Bördehalle setzt sich schaukelnd in Bewegung.

Die Fotos

Weiberfastnachtsumzug in Welver

Bei denen ist jetzt Polonaise, denn die närrische Fahrt beginnt. „Was mir gefällt – die ganze Welt“, klingt es von nebenan. Auch auf der „Burg Bumms“ herrscht zum Start des Weiberfastnachtsumzuges 2019 bei der „Orgie“ Hochstimmung. „Die Sonne lacht, wer hätte das gedacht“, freut sich der evangelische Pfarrer Karl-Heinz Klapetz im Publikum an der Bahnhofstraße, als der Zug vorbeirollt. Er ist einer von ein paar Tausend, die sich auch in diesem Jahr den Umzug nicht entgehen lassen. Allerdings hat er sich nicht verkleidet. Schon morgens hat er sich und die Bewohner des Altenheims Klostergarten auf Weiberfastnacht eingestimmt mit einer eigens für den Karneval gereimten Predigt.

"Toll was Närrisches geleistet wird"

Jetzt freut er sich, dass die Kirchenmäuse vorbeiziehen. Die Messdiener haben sich diesmal als „Trudi, die Kirchenmaus“ verkleidet. Klapetz ist stolz auf die Welveraner Narren. „Das wächst alles aus den Dörfern unserer Landgemeinde. 

Toll was die an Phantasie und Freude aufbringen“, meint der Pastor und wünscht später noch viel Spaß in der Halle. Zuvor jedoch fliegen aus dem Zug reichlich Bonbons, und die werden von vielen bunt kostümierten Kindern auch gerne eingesammelt und gelutscht. Unterdessen rollen zwischen den Fußgruppen auch viele Traktoren mit Motivwagen vorbei, meisten gut bewacht von vier mitgehenden Streckenposten. Sicherheit hat bei aller Narretei auch hier inzwischen oberste Priorität. 

Quietschgelbe Ananas fällt auf

Bei den auffälligsten Kostümen im Umzug haben wohl die süßsauren Früchtchen diesmal die Nasen vorn. Quietschendgelb leuchten sie als Ananas-Früchte in der Sonne. Prächtige Farben präsentieren auch die „Feier-Weiber“ als Schmetterlinge und die „Golden Girls“ als stark gepunktete Leuttürme oder der Kirchenchor Cäcilia von 1816 als Pizzas und die Rotkäppchen von der Sparkasse. Klasse Figuren machen auch die Querköppe als Tortenstücke, die Einhörner vom Reitverein Welver oder die Jungschützen als Marineoffiziere. Tolle Kostüme bieten zudem die Mucken vom Karnevalsclub Illingen als „Steinzeitmenschen“ und die Flerker Karnevalsfreunde als Eskimos sowie die Fleißigen Bienchen aus Welver, die als Mexikaner daherkommen sowie die eleganten Einhörner vom Reit- und Fahrverein Welver und die Jecken Schnecken, die auf Wolke 7 schweben. 

Lokalcolorit im Umzug

Auch Lokalkolorit hat der Zug zu bieten. Schützenhallen-Renovierung, und natürlich die scheinbar desolate Lage der Politik im Rat und im Rathaus werden thematisiert. „Hat die Gemeinde auch kein Geld, wir feiern in Halle oder Zelt“, ist das Motto der Horrido-Schützen. „Theater gibt es überall, Welver hat den größten Knall“, heißt es beim Knobelclub KC80. Die Poltergeister fordern Rücktritte und skandieren: „Im Rat nur Zank und Streit, Politiker seid zum Absprung bereit!“ Die Narren zeigen den Politikern wo es langgehen kann, sie jedenfalls ziehen alle für ein närrisches Welver an einem Strang. Galerie und Video www.soester-anzeiger.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare