Welver-Fahne: Symbol der Heimatverbundenheit

WELVER ▪ Lange hat es gedauert, jetzt ist sie endlich da: Die hoheitliche Fahne der Gemeinde Welver kann nun in leicht abgewandelter Form jeder Bürger aufhängen. Anstatt der Fahne vom Lieblingsverein, soll nun die Gemeindefahne als Zeichen von Zusammengehörigkeit und Identifikation an den Balkonen und Stangen der Gemeinde hängen.

Schon vor fast fünf Jahren brachte die FDP den Antrag auf eine eigene Gemeindefahne in den Rat ein, inspiriert von Welt- und Europameisterschaften und dem damit verbundenen Patriotismus mit den Länderfahnen. In den Ausschüssen beschäftigten sich die Ratsmitglieder mit dem Projekt, die Bürger wurden mit ins Boot geholt.

Das Rennen machte letztendlich der Entwurf von Thomas Brüggestraße. Er hatte den ersten grün-weißen Vorschlag der FDP gesehen und war gar nicht einverstanden. „Da wurde mir gesagt, ich soll es doch selbst besser machen – das hab ich dann versucht“, erinnerte er sich. Im Dezember 2011 beschloss der Rat dann endgültig die Satzungsänderung für die Fahne. Seitdem darf die Gemeinde, streng nach der Verordnung des Landes, ihre hoheitliche Fahne zu bestimmten Anlässen hissen, zum Beispiel am 1. Mai. Die hoheitliche Fahne gibt es in der offiziellen Ausführung nur einmal, Vervielfältigungen sind nicht erlaubt.

Für die „Jedermann-Fahne“ musste der Entwurf von Thomas Brüggestraße abgeändert werden. Er trägt zwar immer noch die 21 Streifen in Rot und Gold für die 21 Ortsteile der Gemeinde. Doch das Wappen durfte nicht in gleicher Form beibehalten werden, so wurde unter anderem der Löwe leicht modifiziert. „Wir haben ihn ein wenig entschärft“, gab Wirtschaftsförderer Detlev Westphal grinsend zu.

Durch die Unterstützung der ortsansässigen Sparkasse kann jeder Bürger die Fahne nun bei der Gemeindeverwaltung für 12,90 Euro erwerben. 50 Stück hat die Gemeinde vorerst produziert, sieben sind schon verkauft. „Je nach Nachfrage, ist ein Nachproduzieren aber kein Problem“, sagte Westphal. Er hofft, dass die Fahne ein voller EJrfolg wird. So dass neben den schwarz-gelben und blau-weißen Fahnen auch ein paar rot-goldene zu finden sein werden. ▪ lel

Die drei ersten Bürger, die den markantesten Unterschied zwischen den beiden Wappen auf den Fahnen erkennen, schicken die Lösung an rathaus@welver.de und sichern sich so umsonst die neue Gemeindefahne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare