TuS Schwefe sieht Licht am Ende des Tunnels

SCHWEFE ▪ Turbulent verlief das vergangene Jahr für den TuS Schwefe. Gleich zu Beginn wurden die Schwefer Sportler vom Weggang des Trainers und einiger Spieler der ersten Mannschaft überrascht, im Sommer folgten der Abstieg aus der ersten Kreisklasse und große Probleme den Spielbetrieb der 2. Mannschaft aufrechtzuerhalten.

Auch der Start in der B-Kreisliga verlief alles andere als optimal. Erst ein erneuter Trainerwechsel brachte dort frischen Wind und letztendlich die Kehrtwende. Mittlerweile hat man die Abstiegsränge verlassen und die personelle Situation der Reserve hat sich deutlich verbessert.

Grund dafür war und ist das große Engagement der Vereinsmitglieder, das ihr 1. Vorsitzender Dirk Baimann im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Freitag ausdrücklich lobte. Ehemalige Spieler schnürten noch einmal die Fußballschuhe, um ihrem Verein zu helfen, andere bestritten am Wochenende gleich mehrere Partien, um Spielabsagen der 2. Mannschaft zu verhindern. Und auch die jüngsten Ereignisse geben Grund zum Optimismus, kurz vor der Winterpause konnte der Verein mit Rüdiger Lammert nicht nur einen sportlichen Leiter, sondern gleich auch mehrere neue bzw. zurückgekehrte Spieler präsentieren.

Abseits des Spielgeschehens fiel das Fazit positiv aus. Sowohl das Sportfest, als auch die Vorrunde beim Warsteiner Hallenmasters, bei dem die Schwefer als Veranstalter in Erscheinung traten, verliefen äußerst zufriedenstellend. Darüber hinaus konnte man dank großzügiger Spenden am Vereinsgelände nicht nur neue Ballfangzäune aufstellen, auch das Dach des Vereinsheims wurde kostenlos saniert.

Bei all diesen Aktionen und Arbeitseinsätzen konnte sich der Vorstand voll auf seine Helfer verlassen, ebenso wie für die übrigen sportlichen Felder. Zahlreiche Übungsleiter sorgen dafür, dass nahezu alle Jugendmannschaften im Verein vertreten sind und man sich auch jenseits des runden Leders sportlich betätigt.

Bei den Vorstandswahlen setzte sich die allgemeine Zufriedenheit weiter fort. Sowohl der 2. Vorsitzende Volker Brinkmann als auch Geschäftsführer Jan Korn wurden einstimmig gewählt. Während der stellvertretende Vorsitzende in seinem Amt bestätigt wurde, übernahm Jan Korn das Amt von Hans-Jürgen Schrubba, zuvor hatte er bereits als stellvertretender Geschäftsführer einen Einblick in die Vorstandsarbeit erhalten. Zusätzlich wurden mit Friedhelm Lohmann als Jugendgeschäftsführer, Thomas Osterhoff als Beisitzer und Finn Korn sowie Max Korn als Jugendvertreter bestätigt und zu guter Letzt Christoph Trelle als Kassenprüfer an der Seite von Michael Buchholz eingesetzt. Hier schied Michael Eickler turnusgemäß aus.

Die kommenden Monate bringen neben dem gewohnten Spielbetrieb auch wieder die traditionellen Termine mit sich. Anfang Mai steht das Jugendturnier auf dem heimischen Platz an, in den Sommerferien dann das Fußballferiencamp und Anfang August das beliebte Sportfest. J fst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare