Schützenfest steht ganz im Zeichen der Avantgarde

+
Der Schützenverein Berwicke-Stocklarn-Hacheney wurde ein Jahr lang vom amtierenden Königspaar Volker Wiemer und Sabine Jacka repräsentiert.

Berwicke - Das Schützenfest des Schützenvereins Berwicke-Stocklarn-Hacheney steht dieses Mal ganz im Zeichen des 30-jährigen Bestehens der Avandgarde. Der runde Geburtstag wird am Samstag mit befreundeten Avandgarden gefeiert.

Gegründet wurde die Avantagarde im Jahr 1985/86 von Hubert Berghoff, Friedrich Bußmann, Heinrich Drewer, Burkhard Haverland, Wolfgang Korsmann, Karl-Heinz Krane, Wolfgand Sander und Michael Schulte. Die Jung-Schützen wollten sich zu einem eigenen Zug innerhalb des Schützenvereins zusammen schließen. In Wolfgang Korsmann wurde ein erfahrener Avantgardist zum Kommandeur ernannt. 

Zunächst lieh man sich bei der befreundeten Avandgarde Dinker noch die blauen Kittel und die Holzgewehre, doch diese Gegenstände wurden dann auch schnell in Eigenleistung beschafft. „Bis heute ist die Avandgarde das Aushängeschild des Schützenvereins und nimmt auch an allen repräsentativen Anlässen teil“, so der Verein. 

Genauso stolz ist der Verein auf das amtierende Königspaar Volker Wiemer und Sabine Jacka. Sie haben den Verein über ein Jahr würdig vertreten.

Festfolge

Freitag, 6. Mai

16.30 Uhr: Antreten in Berwicke auf dem Festplatz (Wilmes-Schmidt),
17.30 Uhr: Abholen des Königs, Ehrungen,
19 Uhr: Vogelschießen. 

Samstag, 7. Mai

13.30 Uhr: Antreten der Ortsoffiziere,
14.30 Uhr: Abholen des 50-jähriges Jubelpaar,
16 Uhr: Abholen des 25-jährigen Jubelpaares,
17 Uhr: Abholen der Avantgarden am Dorfgemeinschaftsraum,
18 Uhr: Parade vor dem Hof Drewer in Berwicke,
20 Uhr: Schützenball. 

Sonntag, 8. Mai

13 bzw. 13.30 Uhr: Antreten am Festplatz oder Bürgerkrug,
14 Uhr: Abholen Königspaar,
16 Uhr: Parade vor Hof Drewer,
16.30 Uhr: Ehrungen auf dem Festplatz,
17 Uhr: Platzkonzert, Kindertanz, Zapfenstreich,
ab 19.30 Uhr: musikalischer Ausklang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare