Vereine tragen wieder zum Gelingen bei

Bei der Scheidinger Herbstkirmes ging es rund - Feuerwerk im Video

+
Die Herbstkirmes in Scheidingen bot Vergnügen für junge und ältere Kirmesfans.

Scheidingen - Wenn sich in Scheidingen die Karussells drehen, Nachwuchstalente mit ihren Darbietungen auf der Showbühne glänzen und es nach Zuckerwatte und gebrannten Mandeln duftet, herrscht im Salzbach-Ort drei Tage lang pures Kirmesfeeling. Bei schönstem Sonnenschein zeigte sich die „größte Kirmes am Mittelpunkt Westfalens“ mit einem erweiterten Angebot von seiner schillernden Seite und erstrahlte im Glanz des großen Höhenfeuerwerks am Samstagabend.

Mit stimmungsvollen Tänzen der Kindergärten „Salzbachstrolche“ Scheidingen und St. Cäcilia Westönnen sowie weiterer Tanzgruppen, einer Clown-Show und Varieté verwandelte sich die Bühne der Traditionskirmes rasch in einen Anziehungspunkt für Familien. Den jüngeren Besuchern gefielen das Bungee-Trampolin und ein Kinderkarussell. Während das „Hully Gully“ den Scheidinger Kirmesgängern bestens bekannt ist, erfreute nach einjähriger Pause auch wieder ein Autoscooter insbesondere die jugendlichen Besucher.

Die Erweiterung der Fläche um den Schützenplatz, auf dem Bücher und Trödel angeboten wurden, erwies sich für den austragenden Kirmesverein als großer Erfolg. Bei einer vom Kirmesverein initiierten Aktion konnten Kinder außerdem einen Minibagger-Führerschein erwerben und Erwachsene Tricks wie das Zapfen eines Bieres mittels Baumaschine üben. 

Neben der alljährlich angebotenen Erbsensuppe, die auch diesmal rasch ausgelöffelt war, komplettierten Flammlachs und Reibekuchen das kulinarische Angebot. Obwohl die Betreiber des „Twister“ ihre Teilnahme aus technischen Gründen kurzfristig absagen mussten, zeigten sich die Organisatoren mit der Resonanz höchst zufrieden: „Unsere beiden Hauptabende waren bei den angenehmen Temperaturen sehr gut besucht“, resümierte Martin Schlüter, erster Vorsitzender des Scheidinger Kirmesvereins. 

Scheidinger Herbstkirmes 2018

Nachdem die Band „Butta bei de Fische“ den Besuchern am Samstagabend mit Cover-Songs eingeheizt hatte, illuminierten große Feuerwerksfontänen das Dorf minutenlang und rundeten einen gelungenen Kirmestag ab. 

Mit ihrem großen Engagement trugen auch örtliche Vereine wie der MGV Harmonie mit seiner geselligen Weinlaube, der Kindergarten-Förderverein mit dem Verkauf von Waffeln und die Jungschützen mit einem spannenden Dart-Wettbewerb zum Dorffest-Charakter bei. Die Tombola-Preisverleihung der „Scheidinger Kirmesherzen“ bot den Besuchern einen letzten Glanzpunkt des mit viel Herzblut und langer Vorbereitungszeit ausgetragenen Traditionsfestes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare