„Reloaded“ tanzt seit zehn Jahren über die Karnevalsbühnen

+
Beim Herrenabend in Welver starteten „Reloaded“ in die neue Session.

Welver – Mit einer Schnapsidee fing alles an, mittlerweile tanzen die Damen und Mädchen von „Reloaded“ seit einem Jahrzehnt über die (Karnevals-) Bühnen Welvers und Umgebung.

Angefangen hat die Geschichte von „Flerke reloaded“ vor zehn Jahren. Bei einem gemütlichen Treffen im Spätsommer festigte sich die „Schnapsidee“ der ehemaligen Tänzerinnen vom TV Flerke und wurde wirklich in die Tat umgesetzt. Gleichzeitig bekamen die Flerkerinnen das Kribbeln in den Füßen zur Karnevalszeit in den Griff.

Groß war die Aufregung vor dem ersten Auftritt im Februar 2010 in Klotingen. In legeren Jogginghosen mit Glitzershirts betraten die „reloaded“-Damen die Bühne. Die tänzerische Leistung überzeugte aber wohl. So hatten sie nach dem allerersten Auftritt schon weitere Anfragen und Auftritte sicher. Die Geschichte nahm ihren Lauf.

In die Session 2010/2011 starteten sie im November in Welver. Da tanzten sie erstmals als „Flerke reloaded“ bei der Herrensitzung, diesmal in ‘richtigen’ Kostümen, etwas knapper als die damals gewohnten Gardekostüme, und mit Karnevalsmusik als Zugabe. Das kann an, die Mädels trafen den Zahn der Zeit. Jahr für Jahr folgt seitdem das gleiche Schema: Thema finden. Musik suchen. Choreo ausarbeiten. Kostüme kreieren. Schneidern. Und ganz viel Training.

Ohne Trainer und bei Gleichberechtigung aller Damen ist das nicht immer ganz einfach. Viele Tänzerinnen kamen und gingen. Insgesamt waren und sind über 30 aktiv während der zehn Jahre. Irgendwann nannten sich die Damen nur noch „Reloaded“, da nicht mehr nur Flerke drin war. Die Anzahl der ehemaligen Gardetänzerinnen vom TV hatte abgenommen, die Zahl der Neu- und Quereinsteiger war gestiegen.

Aktuell, in der elften Session, starteten die „Nachgeladenen“ im zehnten Jahr in Folge dort, wo alles begann – in die fünfte Jahreszeit, auf der Herrensitzung in Welver.

Da war alles wie immer: Noch immer die gleiche Anspannung und Aufregung, noch immer das gleiche Kribbeln.

Saison für Saison präsentiert „Reloaded“ genau dort zum ersten Mal den neuen Tanz der Saison. Jedes Jahr müssen die Augenringe hier besonders gut überschminkt werden, weil die Tage und Nächte Ende November lang sind für die Damen. Hier noch ein Sondertraining, da noch ein Tag zum Nähen, hier noch ein Druckknopf, da noch Pailletten und schließlich die Generalprobe.

Und wie immer kommt der November schneller als erwartet und deshalb heißt es nach der Soester Kirmes immer ‘auf in den Endspurt’. Wie sagte einst eine ehemalige Tänzerin vom TV Flerke: „Wir brauchen einfach diesen Druck!“

Diesem Motto bleiben wir seit Beginn treu. Mit Erfolg, wie auf der Herrensitzung mit ganz viel neuen Gesichtern eindrucksvoll zu sehen war. Auch die zehnte Saison ist neu angelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare