Räumfahrzeug braucht selbst Hilfe

+
In Schieflage geraten war dieser Schneepflug zwischen Scheidingen und Flerke.

SCHEIDINGEN ▪ Zu einem kleinen Stelldichein der Schneepflüge kam es gestern Abend gegen 20 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Scheidingen und Flerke.

Der Fahrer eines Fahrzeuges des Winterdienstes hatte bei schneebedeckter Fahrbahn offensichtlich die Breite der Kreisstraße nicht richtig eingeschätzt und rutschte in den bis zum Rand mit Schnee gefüllten Straßengraben. Aus eigener Kraft konnte sich das schwere Räumfahrzeug nicht aus den Schneemassen befreien, so dass weitere Fahrzeuge zur Hilfe gerufen werden mussten, um den Schneepflug schließlich wieder auf die Fahrbahn zu befördern. ▪ gr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare