Übersehen

Radfahrer stürzt auf Motorhaube

Durch den Aufprall stürzte der Radfahrer auf die Motorhaube des Wagens und schlug auf dem Boden auf.
+
Durch den Aufprall stürzte der Radfahrer auf die Motorhaube des Wagens und schlug auf dem Boden auf.

2.000 Euro Schaden und ein leicht verletzter Radfahrer. Das ist die Bilanz eines Unfalls in Welver.

Welver - Am Montag (26. Juli) gegen 16.25 Uhr wollte ein 59-jähriger Autofahrer aus Werl ein Tankstellengelände an der Bahnhofstraße verlassen. Hierbei übersah er einen 84-jährigen Radfahrer, der mit seinem Gefährt auf dem Radweg der Bahnhofstraße das Gelände der Tankstelle querte.

Durch den Aufprall stürzte der Radfahrer auf die Motorhaube des Wagens und schlug auf dem Boden auf. Er konnte nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Rettungskräfte noch vor Ort entlassen werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 2.000 Euro ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare