Premiere beim Klamottenmarkt

SCHEIDINGEN ▪ „Das war eine gelungene Premiere“, freute sich das Orgateam des Scheidinger Kinderklamottenmarktes nach dem Umzug in die Schützenhalle.

Deutlich mehr Platz für die Shoppingfreudigen und weniger Aufwand für das Erzieherinnenteam, das bei den letzten sechs Märkten bereits einige Tage vorher durch die Umgestaltung der Räume beschäftigt war. Dichtes Gedränge herrschte bereits, noch bevor die Türen geöffnet waren.

Das Orgateam aus Förderverein, Elternrat und Erzieherinnen arbeitet bei seinen Märkten nicht mit Einzelständen, sondern mit einer Sortierung nach Warengruppen wie Spielwaren, Bücher, Fahrzeuge und Babyzubehör sowie Größen bei Kleidung und Schuhen.

„Das spart Zeit beim Suchen und macht so zielgerichtetes Einkaufen leichter“, so der Tenor der Marktbesucher. Der Erlös aus Cafeteria und Standgebühren der 65 Anbieter soll diesmal den Außenanlagen des Kindergartens zu Gute kommen.

„Hier können wir noch einiges für den Aktivbereich gebrauchen“, weiß Kindergartenleiterin Heike Ueckermann. Außerdem soll das Projekt der Naturwissenschaften für die Schulkinder weiter ausgebaut werden. „Unser Dank gilt den Eltern, die uns immer wieder mit ihrem Engagement unter die Arme greifen, und so für die Kinder einiges möglich machen, was sonst das Budget nicht hergeben würde“, sagte Ueckermann.

Jeweils im Frühjahr und Herbst findet der Markt in Scheidingen statt, der nächste Termin ist Sonntag, 23. September. ▪ sgh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare