Pfarrerin Janine Hühne verlässt die Gemeinden Borgeln und Schwefe in Richtung Bergkamen

+
Die evangelischen Kirchengemeinden Borgeln und Schwefe (Bild) müssen sich auf personelle Veränderungen einstellen.

Borgeln/Schwefe - Janine Hühne, Pfarrerin in den evangelischen Kirchengemeinden Borgeln und Schwefe, wird voraussichtlich in die Martin-Luther-Gemeinde nach Bergkamen wechseln.

Janine Hühne wechselt nach Bergkamen.

Die 35-Jährige muss zwar noch das vorgeschriebene Prozedere abwickeln, dürfte aber – vermutlich im Februar – vom Presbyterium zur neuen Pfarrerin gewählt werden. Wie vorgesehen wird sie nach Angaben von Pfarrer Reinhard Chudaska aus Bergkamen am 1. April nicht nur in der Gemeinde beginnen, sondern auch im Schuldienst Religionsunterricht an der Freiherr-vom-Stein-Realschule geben. Die Stelle war entsprechend ausgeschrieben worden, ihre künftigen Kolleginnen und Kollegen im Schuldienst warten sehnsüchtig auf Verstärkung. 

„Wir haben beide Kandidaten eingeladen und mit ihnen Gespräche geführt“, berichtet Reinhard Chudaska. Janine Hühne habe so überzeugt, dass man der Auffassung gewesen sei, dass eine Wahl zwischen zwei Kandidaten nicht mehr notwendig sei. Dem anderen Bewerber wurde mittlerweile abgesagt. Obwohl einzige Bewerberin, nimmt die Besetzung der Stelle den vorgesehen Verlauf. „Sie wird am 29. Januar eine Probepredigt halten“, so der Pfarrer der Martin-Luther-Gemeinde. 

Janine Hühne kennt den Kreis Unna. Im vergangenen Jahr war sie kurze Zeit in Fröndenberg und Bausenhagen als Pfarrerin tätig. In Schwefe und Borgeln war sie seit letztem Herbst tätig. Die 35-Jährige sollte ihren Dienst im Rahmen eines „Beschäftigungsauftrages“ voraussichtlich bis August 2017 versehen. Von Vornherein war klar: Sollte sich in der Zeit für Hühne eine andere Perspektive ergeben, ist eine Ablösung schon früher denkbar. Für die Zukunft plant der der evangelische kirchenkreis Soest für Borgeln und Schwefe wieder eine langfristige Lösung. 

„Wenn der angestrebte Zusammenschluss mit Dinker, Welver sowie Borgeln und Schwefe vollzogen wird, werde ich mich für eine ganze Pfarrstelle einsetzen“, hatte Superintendent Dieter Tometten vor einiger Zeit bereits eine Perspektive für die knapp 1800 Gemeindeglieder in Aussicht gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare