Patrick Bußmann holt den halben Vogel von der Stange

+

Berwicke-Stocklarn-Hachenei - Es dauerte eine Weile, bis die Mannen des Schützenvereins Berwicke-Stocklarn und Hachenei sich an der Vogelstange beim Festzelt in Berwicke einfanden.

Es dauerte eine Weile, bis die Mannen des Schützenvereins Berwicke-Stocklarn und Hachenei sich an der Vogelstange beim Festzelt in Berwicke einfanden. 

Der Festplatz füllte sich zusehends und die beiden Musikgruppen der Spielmannszug Borgeln und der Musikverein Niederense spielten fetzige Melodien, als die Schießmeister Carsten Osthoff-Dahlhoff und sein Vater Dirk die Schützen in abgezählter Reihenfolge ans Gewehr baten.

Mit Kleinkalibermunition dauerte es seine Zeit, ehe Zepter, Krone und Apfel heruntergeschossen waren. Und der Adler prangte noch in beachtlicher Größe an der Vogelstange, als Patrick Bußmann anlegte und gleich den halben Vogel aus dem Fang holte. Der 22-jährige Controller bei der Firma Westfleisch konnte es kaum glauben: Er hatte schon zwei Jahre lang versucht, König zu werden. 

Zu seiner Königin wählte er die 21-jährige Studentin der Sonderpädagogik Henrike Jürgens. Jetzt freuen sich beide auf ein fröhliches Schützenfest mit seinem neuen Hofstaat und den Kameraden der Avantgarde. Mit Unterstützung eines DJ wurde der erste Schützenfesttag schwungvoll beendet.

Insignien:

Carsten Vieregge Krone, Marcus Hülsmann Apfel, Hendrik Loer Zepter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare