Rollende Küchenausstattung fürs DRK

Welver -  Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Welver freut sich über einen neuen Anhänger.

„Wir nutzen den neuen Anhänger zu Cateringzwecken. Wir brauchen ihn, um das ganze Küchenmaterial bei den Blutspenden zu transportieren“, sagte Jürgen Scholz, der Vorsitzende des Ortsvereins. Bislang habe der Blutspendebeauftragte Norbert Fanger die Sachen in seinem Privatwagen mitgenommen und musste sie immer in seinem privaten Wohnhaus lagern. Scholz: „Es war für Norbert Fanger beschwerlich, die Sachen aus seinem Keller zu schleppen. Also haben wir unsere Kasse überprüft und entschieden, den Anhänger zu kaufen. Norbert Fanger hat den Wagen nach seinen Bedürfnissen ausgesucht.“ Die Kosten für den Anhänger, der ohne Sponsoren rein vom Verein finanziert wurde, betrugen knapp 2000 Euro. Der Anhänger trägt das Emblem des DRK Welver und soll auf diese Weise auch als Werbeträger für die Rotkreuzler dienen. „Wir wollenden Leuten in Erinnerung rufen, dass wir in Welver nach wie vor da sind“, so Scholz. „Wir suchen verstärkt nach neuen Mitgliedern.“ Auch für die kürzlich erst ins Leben gerufene Zudem Jugendabteilung des Roten Kreuzes in Welver.

Wer Mitglied beim DRK werden möchte, erreicht Jürgen Scholz unter Telefon 0160/7235337.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare