"Männer und Frauen tauschen das Gewand"

Narren aus Recklingsen gehen steil

+
Die Narren in Recklingsen gingen angsichts des tollen Programm alsbald „steil“.

Recklingsen - Bunt kostümiert und voller Humor präsentierten sich die Narren in Recklingsen, auf Osthoffs Deele blieb beim Karneval kein Auge trocken.

„Recklingsen außer Rand und Band – Männer und Frauen tauschen das Gewand“ – das war das Motto des Abends, und viele hatten sich daran gehalten.

Das zeigte sich besonders bei der Wahl von Mr. und Mrs. Karneval. Mit kurzem Paillettenkleid und roter Vamp-Perücke gewann Harry Szallnas unter dem Beifallssturm der Narren die Wahl Mrs. Karneval mit Bravour. Zum Gegenstück krönten die Recklingser Laura Jüptner, die von ihrem Fanblock lautstark unterstützt wurde.

Schon beim Einmarsch des kleinen Rats, der die Putzkittel zum Feiern anbehalten hatte, ging die Stimmung steil. Den Auftakt auf der Bühne machten dann die Prinzengarde mit ihrem Gardetanz, die Recklingser Hexen parodierten eine „Dick und Doof“-Nummer. Das ganze Jahr über gut aufgepasst hatten die Holzbachdrosseln: Sie philosophierten mit spitzer Zunge über die „tödliche Männergrippe“, immer wieder unterbrochen von den Werbezwillingen, die „gute Preise – gute Besserung“ wünschten.

Ob abgelaufener Ausweis bei der Urlaubsfahrt oder eine missglückte Autowäsche: Gnadenlos offenbarten die Holzbachdrosseln die Pannen der Recklingser. Die Post ging noch einmal richtig ab, als die Meniskustruppe mit einem Medley von Helene Fischer die Bühne und das Publikum rockte, auch die „Girls United“ mischten die Narren zum Schluss noch einmal richtig auf. 

Mit einem großen Finale und Ehrungen der vielen Helfer, die hinter der Bühne mitwirkten, entließ der Kleine Rat sein Publikum in eine große Sause. Das Motto für die kommende Saison lautet „Recklingsen außer Rand und Band – das ganze Dorf in Geisterhand“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare