Zu spät reagiert

Motorradfahrer stürzt in Welver bei Vollbremsung - Schutzkleidung verhindert schlimme Folgen

Notruf 112
+
Mit dem Rettungswagen wurde der verletzte Motorradfahrer ins Krankenhaus gebracht (Symbolbild).

Es war wohl die Schutzkleidung, die einen Biker in Welver jetzt vor schlimmeren Folgen bewahrt hat.  

Welver - Für Motorradfahrer macht es auch bei heißen Temperaturen sehr viel Sinn, nicht auf die Schutzkleidung zu verzichten. Das wird gerne mal vergessen, bei 30 Grad in Leder an der Ampel stehen, kann schweißtreibend sein.

Ein 61-jähriger Motorradfahrer aus Unna hat aber zumindest was die Kleidung angeht, alles richtig gemacht. Das hat ihn jetzt vor schlimmeren Verletzungen bewahrt, vermutet die Polizei.

Er war auf der Straße "Buchenhecke" aus Richtung Berwicke in Richtung Recklingsen unterwegs. Zwei abbiegende Fahrzeuge, die vor ihm fuhren und ihre Geschwindigkeit verlangsamten, erkannte der Biker zu spät. Um eine Kollision zu verhindern, bremste er so stark, dass er mit seinem Krad stürzte und sich hierbei leicht verletzte. Er wurde anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

"Schlimmere Verletzungen wurden durch seine getragene Schutzkleidung verhindert. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt", heißt es von der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare