Mit dem 174. Schuss:

Mike Karwinski-Nott ist der neue Schützenkönig von Borgeln

+
Mike Karwinski-Nott ist der neue Schützenkönig von Welver-Borgeln

Welver - Mike Karwinski-Nott ist der neue Schützenkönig von Borgeln. Es war der 174. Schuss, mit dem er sich am Donnerstagabend die Königswürde 2018 sicherte.

Beharrlichkeit zahlt sich aus - zu dieser Überzeugung gelangte der neue Regent nach seinem finalen Schuss, musste er sich doch im Vorjahr Philipp Mijac unter der Vogelstange geschlagen geben.

Es war der 174. Schuss, mit dem sich der selbständige Unternehmer im Akustik- und Trockenbau die Königswürde sicherte und äußerst treffsicher die Reste des Adlers um 20.51 Uhr aus dem Kugelfang fegte. Er regiert die Schützenschar gemeinsam mit seiner Ehefrau Stephanie.

Schützenfest Borgeln 2018

Mehr als drei Stunden hatte das Ringen um die neuen Majestäten gedauert, eine Schießpause von ca. eineinhalb Stunden inklusive. Bei bestem Frühsommerwetter harrten trotzdem viele Gäste auf dem Schützenplatz aus.

Mike Karwinski-Nott ist Mitglied der Ortsgruppe-Pils, hier war der Jubel besonders groß. Die Parade findet am Samstag, 2. Juni, um 16 Uhr auf der Bördestraße statt. Ab 17 Uhr nach Ehrungen und Königstanz darf der Schützennachwuchs dann sein neues Kinderschützenkönigspaar suchen und finden.

Das sind die Insignien-Schützen:

  • Krone: Markus Gosewinkel (8. Schuss)
  • Apfel: Matthias Gößlinghoff (36.)
  • Zepter: Peter Pienkos (56.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare