Michael Keinemann regiert die Dreidörfergemeinschaft

Michael Keinemann und Julia Knappkötter regiere die Dreidörfergemeinschaft.

WELVER - Was lange währt, wird auch zu blauem Blut. Es war ein zäher Schützenadler, gegen den der neue König des Schützenvereins Berwicke/Stocklarn/Hacheney ankämpfen musste. Mit dem 333. Schuss schließlich stürzte der Aar zu Boden, und Michael Keinemann stand als Nachfolger von Vorjahreskönig Christian Knappkötte stand fest.

Zu seiner Königin wählte der neue Regent Julia Knappkötter. 

Beim Abschuss der Insignien waren zuvor Kommendeur Heinrich Drewer (8. Schuss Krone), Oliver Fiedler (22. Schuss Apfel) und Patrick Bußmann (31. Schuss Zepter) erfolgreich. Höhepunkt des Samstages ist der Schützenball ab 20 Uhr im Festzelt, am Sonntag freuen sich die Schützen bei strahlendem Sonnenschein auf den Festumzug und die Parade (gegen 16 Uhr) am Hof Drewer und die Ehrungen langjähriger Mitglieder. - Heli

Bilder sehen Sie hier:

Michael Keinemann regiert die Dreidörfergemeinschaft

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare