Vogel fällt mit dem 201. Schuss

Martin Becker regiert die Klotinger Schützen

+
Martin Becker sicherte sich im Jubiläumsjahr mit dem 201. Schuss die Königswürde des Klotinger Schützenvereins. 

Klotingen - Mit dem 201. Schuss setzte sich Martin Becker am Freitag im 175. Jubiläumsjahr des Schützenvereins Klotingen die Krone auf. „Seit 20 Jahren habe ich mit Risiko geschossen, jetzt ist mein lang gehegter Wunsch endlich wahr geworden“, sagte der 57-jährige Bauingenieur, der seine Frau Susanne zur Königin wählte.

Mit dem diesjährigen Vereinsjubiläum feiert das Paar zugleich die 10-jährige Avantgarden-Mitgliedschaft ihres Sohnes Sebastian. „Da sind viele Punkte zusammengekommen, durch die das Fest nun hoffentlich ein ganz besonderes wird“, so der Regent. Auch wenn das Königspaar in Büderich lebt und Martin Becker in mehreren Schützenvereinen Mitglied ist, wollte er im Geburtsort seiner Gattin regieren.

Vor dem finalen Treffer schoss Dieter Niemand mit dem 41. Schuss die Krone ab. André Fröleke sicherte sich mit dem 53. Schuss das Zepter. Den Reichsapfel holte Thorsten Mersmann mit dem 73. Schuss aus dem Kugelfang. Als weiterer Festhöhepunkt gilt das Kaiserschießen, bei dem alle Könige der letzten Jahre am Samstag ab 18.30 Uhr auf den Kaiseradler schießen werden.

Martin Becker regiert mit Ehefrau Susanne.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare