Kurzschluss setzte Pkw in Brand

Unter der Motorhaube entstand der Brand. ▪

WELVER - Ein Pkw hat am Dienstagabend gegen 19 Uhr durch einen Kurzschluss an der Scheibenwaschanlage Feuer gefangen. Der Brand konnte durch das schnelle Eingreifen der Mitarbeiter eines Supermarktes mit Hilfe eines Pulverlöschers schnell gelöscht werden.

Die hinzu gerufene Feuerwehr Welver rückte mit zwei Fahrzeugen an, um die Brandstelle zu begutachten. Dazu öffneten die Kameraden die Motorhaube des Pkw und kontrollierten den Motorraum mit der Wärmebildkamera. Außerdem wurde die Batterie des Fahrzeuges vorsorglich abgeklemmt. So konnte die Löschgruppe Welver unter der Leitung von Unterbrandmeister Carsten Picke die Einsatzstelle um 19.51 verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare