Kinderspaß beim Drachenfest des TV Flerke

+
Beim Drachenfest des TV Flerke konnten Kinder ihre eigenen Drachen basteln.

Flerke - Der Tag der deutschen Einheit stand beim TV Flerke ganz im Zeichen des Drachens. Beim ersten Drachenfest des Vereins wurde viel geboten. 

„Also Wind haben wir hier auf dem Flerker Berg immer, deshalb kamen wir auf die Idee mit dem Drachenfest“, erklärt Helmut Klauke, Geschäftsführer des Flerker Turnvereins, lachend. Ein buntes Programm für alle Altersklassen hatten der Vorstand des TV und seine freiwillige Helfer für die Premiere des 1. Drachenfestes für Familien zusammengestellt.

Drachenfest beim TV Flerke

 Drachen basteln und ein Flieger-Kibaz-Parcour (Kinderbewegungsabzeichen) für die Jüngsten, Klettern an der vereinseigenen Kletterwand für die Größeren sowie die Abnahme des Sportabzeichens, Tanzen und Drachenfliegen für alle, da kam wirklich keine Langeweile auf. 

Und natürlich war auch für Verpflegung bestens gesorgt. „Premiere gelungen“, meint auch die Vereinsvorsitzende Heidrun Lieske, deren Dank allen Engagierten galt. Am 3. Oktober, Tag der deutschen Einheit, hatte es beim TV Flerke bis dato stets eine Aktion gegeben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare