Gelungene Kirmes mit strahlendem Feuerwerk 

+

Scheidingen - Weithin sichtbar illuminierte am Samstagabend das große Höhenfeuerwerk den Himmel über Scheidingen, mit leuchtenden Augen verfolgten die Besucher der Scheidinger Kirmes den Höhepunkt des Samstags am nächtlichen Himmel.

Der Scheidinger Kirchturm erstrahlte dabei in den unterschiedlichsten Farben, erst vom Feuerwerk und anschließend vom zuckenden Licht der Fahrgeschäfte. Zahlreiche Besucher nutzen die Möglichkeit zu einem Bummel über die Kirmes, die Bürgermeister Uwe Schumacher am Freitag um 17 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich eröffnet hatte. Hully Gully und Autoscooter für die größeren Kirmesfans, Kinderkarussell und Fadenziehen für die kleinen Besucher der Traditionskirmes, für alle gab es optisch und kulinarisch viel zu entdecken. Die klassische Rinderwurst gab es direkt neben dem zentralen Getränkestand an der Showbühne, Süßes und herzhaftes gab es an den Buden auf der Flaniermeile genügend - jeder konnte sich hier nach seinem Geschmack den Magen füllen.

Auf der Showbühne wechselten sich an den vier Tagen große und kleine Künstler zum Gefallen der Zuschauer ab. Salzbachstrolche, Zappelzwerge, AWO-Kindergarten Indianerland, Mini-Dancer, Dancing-Girls und Schwefer Küken, alle bekamen viel Applaus vom interessierten Publikum.

Auf ein Jubiläum blickte in diesem Jahr der Förderverein des Scheidinger Kindergartens der Salzbachstrolche. Seit 10 Jahren sind die Eltern für den guten Zweck auf der Kirmes vertreten, Kindergartenleiterin Vollmer ist voll des Lobes über das über das normale Maß hinausgehende Engagement. In diesem Jahr drehten die Salzbachstrolche am Rad beziehungsweise ließen am Rad drehen. Tolle Preise gab es dort beim Glücksrad zu gewinnen. 

Der neue Marktmeister Thomas Großelohmann hatte im Vorfeld mit dem gesamten Vorstand des Kirmesvereins ganze Arbeit geleistet, seit Wochen waren er und sein Team in unermüdlichem Einsatz. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare