Gutes für die Senioren

WELVER ▪ Schon seit vielen Jahren ist er aktiv – der Seniorenbeirat der Gemeinde Welver. Er wirkt an der seniorengerechten Gestaltung der Gemeinde mit und er vertritt die Interessen der älteren Mitbürger. Dass dabei Kultur- und Bildungsangebote nicht zu kurz kommen, stellt der Seniorenbeirat rund um die Vorsitzende Margrit Goerdt und ihren Stellvertreter Rolf-Dieter Mahr mit großer Regelmäßigkeit unter Beweis.

Jetzt geht der Seniorenbeirat erstmals mit einem Folder an die Bürger, um noch besser auf die vielen großen und kleinen Veranstaltungen für die Senioren Welvers hinzuweisen. Vorgestellt werden zunächst die Aktivitäten des ersten Halbjahres 2011 – von der Theaterfahrt über die Spielnachmittage im Rathaus bis hin zu einer Halbtagesfahrt und der beliebten Maifeier. Margrit Goerdt: „All unsere Veranstaltungen sind bei den älteren Mitbürgern Welvers schon sehr beliebt und stets gut besucht. Unser Ziel ist es aber nun, weitere und neue Senioren für unsere Veranstaltungen zu gewinnen“.

Der Folder ist übrigens dem am kommenden Mittwoch erscheinenden „Stadtanzeiger“ beigelegt. Er wird bekanntlich kostenfrei an die Haushalte in Welver verteilt. Aber auch im Rathaus wird der Folder bald zu haben sein.

Die ganze Werbe-Aktion firmiert erneut unter dem Motto „Wir sind Welver“. „Der Seniorenbeirat ist schon lange ein wichtiger Bestandteil des Gemeindelebens“, erklärte Bürgermeister Ingo Teimann im  Rathaus. Grund genug also, den Beirat in seiner Arbeit zu unterstützen. „Toll ist vor allen, die gute Verzahnung des Seniorenbeirats mit und in der Gemeinde Welver“, würdigte Teimann die wertvolle Arbeit der Einrichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare