Partei hat eine neue Spitze

Grüne wollen Repair-Cafe etablieren

Repair-Cafe Ense
+
Ein Repair-Café gibt es unter anderem auch in Ense.

Die Grünen haben eine neue Spitze. Zudem verzeichnet die Partei einen Mitgliederzuwachs.

Welver- Wie kann in Zeiten von Corona eine Mitgliederversammlung inklusive Wahlen abgehalten werden? Die Grünen in Welver zeigen, wie es geht – absolut sicher, erst online und dann an der Wahlurne.

„Das war eine ganz besondere Sitzung für die Grünen in Welver“, erklärt die Sprecherin, Petra Maras. Nach einer Online-Sitzung, in der alle formalen Tagesordnungspunkte zügig bearbeitet wurden, stand die Wahl der neuen Sprecher an. Und zwar an der eigens aufgestellten Wahlurne in Borgeln.

Bevor die Ergebnisse – wieder online – mitgeteilt wurden, bedankten sich die Mitglieder bei Georg Brill, der nach sechs Jahren nicht wieder für das Sprecher-Amt angetreten war und nach eigener Aussage das Feld den Jüngeren überlassen wollte.

Der 34-jährige Bildungsreferent Jan Breuer wurde zum neuen Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen Welver gewählt. Damit bildet er zusammen mit Petra Maras die Doppelspitze des Grünen Ortsverbands. Peter Greune wurde als Kassierer wiedergewählt.

Petra Maras (36 Jahre, verheiratet, 2 Kinder) ist als Ratsfrau und Ausschussmitglied im Ausschuss für Ehrenamt, Kultur, Bildung, Sport, Soziales und Generationen aktiv und bereits seit zwei Jahren Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen in Welver. „Ich nehme mit Freude wahr, wie sich unser Ortsverband entwickelt. Ich freue mich auf die geplanten Projekte und Aktionen. Sie werden ein wertvoller Beitrag sein und den Nachhaltigkeitsgedanken in unserer Gemeinde stärken. Im Gemeinderat und Generationen-Ausschuss werde ich mich weiter mit viel Freude und Elan für Kinder und Jugendliche stark machen. Außerdem möchte ich mich für den Erhalt und die Aufwertung von Grünflächen einsetzen.“

Jan Breuer übernimmt Sprecher-Amt

Jan Breuer (verheiratet, 3 Kinder) ist als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Gemeindeentwicklung, Planung, Natur und Klimaschutz aktiv. „Ich möchte grüne Politik vor Ort sicht- und erlebbar machen und mich dafür einsetzen, dass Menschen auch auf dem Land nachhaltig mobil sein können und der Natur- und Umweltschutz ernst genommen werden.“

„Im vergangenen Jahr sind fünf neue Mitglieder dem Ortsverband beigetreten, die auch aktiv mitarbeiten. Dieses Jahr hat bereits ein neues Mitglied den Weg zu unserem Team gefunden“, freut sich das Sprecher-Team. „Zusammen mit den Menschen aus Welver und Umgebung, die ohne Parteimitgliedschaft mitarbeiten, bilden wir ein tolles Team. Wir arbeiten in einer sehr angenehmen und bereichernden Atmosphäre.“

Spaziergänge fortsetzen

Die Partei hat sich in diesem Jahr viel vorgenommen: Die politischen Spaziergänge in den Ortsteilen von Welver werden fortgesetzt. Außerdem möchten die Grünen ein Repair-Cafe in Welver etablieren, bei dem defekte Haushaltsgegenstände von den Besitzern mit fachkundiger Unterstützung repariert werden können. Sehr zeitnah findet eine Pflanzentauschbörse statt, zu der alle Gartenfreunde herzlich eingeladen sind.

IWeitere Informationen gibt es unter: gruene-welver.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare