Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Oldtimer fängt während der Fahrt plötzlich Feuer 

+
Der Motor des Karmann-Ghia-Cabrios fing plötzlich Feuer. 

Welver - Ein brennender Oldtimer am Ortseingang von Schwefe hat die Feuerwehr am Freitagnachmittag auf den Plan gerufen. Die Helfer brachten den Brand schnell unter Kontrolle.

Die Alarmierung sei um 15.20 Uhr eingegangen, sagte Carsten Habicht, Pressesprecher der Feuerwehr in Welver. Kräfte aus Borgeln, Schwefe, Einecke und Eineckerholsen seien zum Soestweg ausgerückt, um das Karmann-Ghia-Cabrio zu löschen. Die Helfer gingen unter Atemschutz vor. 

Die Fahrerin, eine 50-jährige Soesterin, blieb unverletzt. Sie berichtete, dass der Motor während der Fahrt plötzlich Feuer gefangen habe.

Laster verliert Hydraulik-Öl

Parallel  wurde die Wehr zu einem zweiten Einsatz auf der Schulstraße in Vellinghausen gerufen. Dort habe ein Lastwagen Hydrauliköl verloren, so Habicht. Durch den schnellen Einsatz der Wehr sei verhindert worden, dass Öl in die Kanalisation gelangte.  

Der Motor des Karmann-Ghia-Cabrios fing plötzlich Feuer. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare