133. Schuss bis zum neuen Schützenkönig

Dirk Jochade regiert in Scheidingen

+
Mit seiner Ehefrau Heike wird Dirk Jochade regieren.

Scheidingen - Am Ende eines spannenden Zweikampfs mit Markus Platte holte Dirk Jochade am Freitagabend im Scheidinger Bispingwald mit dem 133. Schuss die letzten Reste des Schützenadlers aus dem Kugelfang.

Mit seiner 45-jährigen Ehefrau Heike, die als Bankkauffrau bei der Sparkasse SoestWerl tätig ist, wird der 45-jährige Geschäftsstellenleiter der Werler Provinzial-Versicherung und Vater zweier Kinder im kommenden Jahr den Mittelpunkt Westfalens regieren. 

Damit löst Jochade seinen direkten Nachbarn Thomas Ebel als Schützenkönig ab, der das Schützenfest-Fieber im vergangenen Jahr in den Scheidinger Lindacker holte. 

Für die stimmungsvolle musikalische Untermalung unter den Baumkronen sorgte neben der Blasmusik Hultrop auch die Kyffhäuser Kameradschaft Welver. 

Am Samstag treffen sich die Schützen der St. Hubertus Schützenbruderschaft um 15 Uhr zum Antreten, um das neue Königspaar samt Hofstaat abzuholen. Der Festzug mit anschließender Parade findet um 16.15 Uhr statt.

Insignien

Krone: Frederik Loeser (13. Schuss)

Apfel: Hans-Dieter Schlüter-Isenbeck (40. Schuss)

Zepter: Matthias Holota (52. Schuss)

Fässchen: Hartmut Jäker (16. Schuss)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.