Neue Sekundarschule im Herzen der Stadt Warstein

Auch ein Luftballonwettbewerb gehörte zum Programm beim Tag der offenen Tür. ▪
+
Auch ein Luftballonwettbewerb gehörte zum Programm beim Tag der offenen Tür. ▪

BELECKE ▪ Was bietet die neue Sekundarschule der Stadt Warstein im Belecker Schulzentrum? Um diese und viele weitere Frage zu klären, hatten Real- und Hauptschule zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Schulzentrum eingeladen – und über 80 Schülerinnen und Schüler der Grundschulen waren mit ihren Eltern gekommen, um sich bei Diskussionen und Gesprächen über die neue Schulform für Grundschüler zu informieren.

„Mit der Fertigstellung der Neuen Aula im Schulzentrum beginnt eine neue Ära in der Schullandschaft in Warstein, neben Real- und Hauptschule wird jetzt eine dritte Schule, die Sekundarschule für die Grundschüler angeboten“, so die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Warstein, Elke Bertling. Der Rat der Stadt Warstein hatte beschlossen, mit dem Schuljahr 2014/2015 die Sekundarschule im Schulzentrum in Belecke einzuführen. Sehr attraktiv sei dieses für die Zukunft der Schüler und Schülerinnen, denen anschließend alle Türen für alle möglichen Schulabschlüsse offen stehen, führte sie weiter aus. Für eine optimale Förderung habe die Stadt Warstein gesorgt, jetzt seien die Pädagogen und Schüler an der Reihe, um daraus das Beste zu machen, erklärte sie und wünschte allen Teilnehmern am Tag der offenen Tür am Samstag, dass sie viele positive Eindrücke mit nach Hause zu nehmen.

In seiner Begrüßung ging Hauptschulleiter Marcus Schiffer auf die neue Schulaula mit ihren großartigen Vorteilen für die neu gegründete Sekundarschule ein und hob dabei die Investitionen der Stadt in Höhe von 1,8 Millionen Euro hervor. Wichtig sei es, so Schiffer, dass den Schülern die Schule Spaß mache und alle glücklich seien. An die Eltern appellierte er, mit der Schulbildung Verantwortung für ein langes Leben zu gewähren, hier an der Sekundarschule werde der Grundstein mit gelegt. „Für die Schüler, Kinder, Jugendliche und Heranwachsenden sind wir eine Verpflichtung eingegangen, die wir am Ende der Schulzeit erbracht haben müssen. Wir arbeiten jeden Tag daran, wir arbeiten mit Experten und Kooperationspartner zusammen, damit die Rahmenbedingungen stimmen für den Erfolg der Schüler“, so Schiffer. Wichtigstes Ziel sei die Bildung der Kinder, das Lernen an einem Standort, den die Stadt Warstein eingerichtet habe, an einer Schule im Herzen der Stadt, in der Mitte des Möhnetals, mit einer optimalen Anbindung an das öffentliche Nahverkehrssystem, führte Schiffer weiter aus. Anschließend lud er alle zu Gesprächen ins Foyer der Schulaula bei Snacks vom Buffet mit Kuchen und vielen Leckereien ein.

Die Eltern und Schüler konnten sich an Infoständen von Hubertus-Schwartz-Schule, Gymnasium Warstein, Realschule Belecke und Bördeberufskolleg Soest über die Abschlussmöglichkeiten der jeweiligen Schulen informieren, dazu standen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kinder konnten zudem an verschiedenen Workshops in den Fachrichtungen Sport, Naturwissenschaften, Englisch und Werken in Real- und Hauptschule teilnehmen, dabei wurden sie von Pädagogen und Schülern begleitet.

Für die Schülerinnen und Schüler, die nach den Sommerferien mit der Sekundarschule starten, werden noch weitere Neuerungen erleben: Mit der neuen Schule soll auch der neue Kunstrasensportplatz mit einer Tartanbahn fertiggestellt sein, zudem wird im Schulzentrum eine Mensa eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare