„Wöske Niggemären“ auf der Suche nach neuen Dönekes

Das Redaktionsteam der „Wöske Niggemären“ hofft noch auf Einsendungen für die neue Karnevalszeitung, die am 19. Februar erscheint.

Warstein - Das GWK-Redaktionsteam arbeitet mit Hochdruck an der Fertigstellung der Warsteiner Karnevalszeitung „Wöske Niggemären“. Viele Beiträge sind eingegangen und bereits in die neue Ausgabe eingearbeitet worden.

„Doch auch über Weihnachten und den Jahreswechsel sind bestimmt noch weitere lustige oder unglaubliche Dinge in der Kernstadt vorgefallen“, hofft das Redaktionsteam. Die GWK und insbesondere das Redaktionsteam würden sich sehr freuen, wenn kurzfristig noch Beiträge aus den Vereinen, Dönekes über den netten Nachbarn oder den Arbeitskollegen, Fotos und Bilder eingereicht würden. Höchste Diskretion bei der Weiterverarbeitung sichern die Karnevalisten zu. Redaktionsschluss ist bereits an diesem Wochenende. Eingereicht werden können die Beiträge unter der Email-Adresse Redaktionsteam@gwk-warstein.de, über die Internetseite www.gwk-warstein.de oder direkt bei den Mitgliedern Redaktionsteams. Wie immer wird die Zeitung topaktuell sein und das Titelblatt – einzigartig im gesamten Stadtgebiet – bereits das neue Prinzenpaar zeigen.

Die GWK stellt die Wöske Niggemären am 15. Februar der Öffentlichkeit vor. Auch in diesem Jahr wird die „Wöske Niggemären“ wieder sonntags verkauft. Am 19. Februar sind Elferrat und Garden ab 11.11 Uhr an den Haustüren in der Kernstadt Warstein unterwegs und bieten die Niggemären unverändert für 3,80 Euro an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare