Alle Fotos, Videos, Infos zur Montgolfiade

WIM-Ticker: Veranstalter sind trotz des Wetters zufrieden

+

Warstein - Seit Freitag, 1. September, läuft die 27. Warsteiner Internationale Montgolfiade. Doch können die Ballone starten? Spielt das Wetter mit? Finden Nightglow und Feuerwerk statt? An dieser Stelle bleiben Sie über die gesamte Veranstaltung auf dem aktuellen Stand:

Sonntag, 10. September

8:00 Uhr: Mit einem grandiosen Abend endete Samstag die diesjährige Warsteiner Internationale Montgolfiade. 25 Ballon-Teams rüsteten zum letzten Candlelight-Glow auf dem Festivalgelände in Warstein auf. Den Abschluss bildete ein fulminantes Höhenfeuerwerk, das sowohl die großen, als auch die kleinen Zuschauer verzauberte. 

Die Veranstalter zeigen sich trotz des durchwachsenen Wetters zufrieden. Die Bilanz der Veranstaltung: 7 Massenstarts und knapp 100.000 Besuchern.

Samstag, 9. September

18:37 Uhr: Aufgrund der Wetterverhältnisse haben sich die Veranstalter der Montgolfiade in diesem Jahr zu einem Candlelight-Glow entschieden. Dabei stehen die Ballonkörbe ohne Ballonhülle für 30 bis 45 Minuten dicht nebeneinander. Die Brenner werden dann rhythmisch zu Musik aus den aktuellen Charts gefackelt. Beendet wird dieser Programmpunkt mit John Miles "Music Was My First Love". Danach findet traditionell das große Abschlussfeuerwerk der Veranstaltung statt.

12.15 Uhr: Die aktuelle Prognose für einen Abendstart zum Abschluss der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade in Warstein sieht nicht gut aus: Auch heute müssen die zahlreichen Heißlüfter witterungsbedingt am Boden bleiben. Neben den immer wieder auftretenden Regenschauern, liegt dies aber auch an der aufgeweichten Wiese, die eine sichere Landung unmöglich machen. Kirmes-, Sponsoren- und Informationsstände auf dem Festplatz sorgen dennoch für Kurzweil bei den Besuchern. Um 19.30 Uhr startet die "After Ballooning Party" im Festzelt mit der Liveband „Maraton“!

Ob das Night-Glow eventuell ohne Ballonhüllen als Candlelight-Glow ausgerichtet wird, kann erst am späten Nachmittag entschieden werden. Sollte es so sein, dann findet es um 21 Uhr statt. Zum Abschluss des Finaltages der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade wird es ein großes Feuerwerk um 21.30 Uhr geben.

Aufgrund der starken Regenfälle sind die Parkflächen nicht befahrbar und werden gesperrt! Die Veranstalter bitten die Besucher, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen oder zu Fuß auf das Veranstaltungsgelände zu kommen, da nicht ausreichend Ausweichflächen zur Verfügung stehen. Hier gibt es eine Übersicht über die Busfahrpläne und Sonderfahrten.

8.45 Uhr: Wie schon gestern Mittag bekannt wurde, können auch heute Morgen keine Ballons in Warstein starten. Das Wetter ist einfach zu schlecht.

Freitag, 8. September

12.55 Uhr: Nach der Startabsage vom Morgen hat der Wettergott kein Einsehen: Keine Starts heute Abend und auch nicht morgen früh am Samstag! Der Festplatz ist ab 14 Uhr geöffnet, auch der Hubschrauber steht für Rundflüge zur Verfügung. Im Partyzelt spielt ab 19.30 Uhr die Liveband „Planless“, das Feuerwerk wird auf 21.30 Uhr vorgezogen, da auch der "Night Glow" - weder mit noch ohne Ballonhüllen – ausfällt.

9.28 Uhr: Wie bereits am Donnerstag mitgeteilt, hat Regen einen Morgenstart verhindert. Ab ca. 11.30 Uhr findet allerdings die Oldtimer-Rallye der "ADAC Zurich Westfalen Klassik" auf dem WIM-Gelände statt. Rund 80 Teams werden bis 14.30 Uhr in Warstein zu Gast sein. Eine halbwegs verlässliche Einschätzung für den geplanten Abendstart gibt es aktuell noch nicht.

Donnerstag, 7. September

18.16 Uhr: Der Start wurde soeben abgesagt, lediglich einige Sonderformen sollen auf Startfeld A für die Zuschauer aufgerüstet werden. Es wäre in Richtung Bad Wünnenberg gegangen. Dort gebe es in der kurzen Zeit bis Sonnenuntergang nur wenig Landemöglichkeiten. Kurz nachdem die Sonne untergegangen ist, müssen die Ballone am Boden sein. Zuvor war das Startfenster bis 18.30 Uhr ausgeweitet worden. "Der Wind ist sehr bockig. Wir haben das Startfenster bis 18.30 Uhr erweitert. Ein Start wäre heute auf jeden Fall etwas für erfahrene Piloten", hieß es seitens der Brauerei. 

13.40 Uhr: "Am heutigen Donnerstag können sich die Besucher der WIM endlich wieder auf Ballone am Himmel freuen", lautet die Einschätzung des Veranstalters. Der Abendstart finde mit hoher Wahrscheinlichkeit statt! Im Anschluss wird im Festzelt die „After Work Party“ mit der Liveband „livehaftig“ eröffnet. Für Freitagmorgen macht den Ballönern erneut Regen einen Strich durch die Rechnung, so dass wir den Frühstart bereits heute absagen mussten.

7.48 Uhr: Es gibt übrigens inzwischen ein Ergebnis vom "Albert Cramer Long Distance Race" von Dienstag, das am Flughafen Paderborn/Lippstadt gestartet worden war. Für 33 Ballonteams war es in Richtung Hameln gegangen. Alle wollten mit ihrem Luftgefährt in der vorgegebenen Zeit von zweieinhalb Stunden so weit wie möglich fahren. 

Siegerehrung nach dem "Albert Cramer Long Distance Race": Klaus Kirchhoff (hier mit seinem Sohn) gewann vor David Bareford (Mitte links) und Joachim Gampe (Mitte rechts). Sie alle wurden von Wettbewerbsleiterin Sigrid Ibes, Uwe Wendt (Geschäftsführer der Montgolfiade GmbH) und Karin Wendt (links) geehrt.

Knapp die Nase vorn hatte das Team um Pilot Klaus Kirchhoff aus Warstein mit 47,07 Kilometern, der nahe Gödelheim bei Höxter wieder festen Boden unter dem Korb hatte. Mit nur 130 Metern Vorsprung lag er vor dem zweitplatzierten David Bareford aus Großbritannien (46,94). Dritter wurde Joachim Gampe aus Nürnberg (46,43).

Long Distance-Rennen bei der WIM nach Außenstart am Flughafen Paderborn/Lippstadt

7.37 Uhr: Nach einem Mittwoch ohne Ballonstart am Morgen wie Abend gibt es auch am Donnerstagmorgen keine Frühstarts vom WIM-Gelände aus. Durch "widrige Umstände" sähen sich die Verantwortlichen gezwungen, "die Startfreigabe vom WIM-Gelände nicht zu erteilen. Die Ballonteams haben jedoch die Möglichkeit, das Gelände am Lohner Flugplatz (Bad Sassendorf) für einen Außenstart zu nutzen", heißt es von den Verantwortlichen.

Mittwoch, 6. September

21.45 Uhr: Das Nightglow ohne Hüllen wurde um 15 Minuten aus wettertechnischen Gründen vorverlegt. Es beginnt in diesen Minuten. 

18.10 Uhr: Wir haben WIM-Meteorologe Michael Noll interviewt. Seine Hoffnungen und Aussichten für die kommenden Tage gibt es im Video:

13 Uhr: Nach dem regenbedingt abgesagten Morgenstart werden die Ballone auch am Mittwochabend nicht abheben können. "Zwar soll der Regen im Laufe des Tages aufhören, doch der Wind macht das Aufrüsten der Ballone problematisch", schreibt die Brauerei. Der heutige Abendstart wurde daher bereits am Mittag abgesagt. Das Night-Glow wird ohne Ballonhüllen als Candlelight-Glow planmäßig stattfinden.

12.30 Uhr: Gestern sah das Wetter noch besser aus, die Ballone konnten starten. Wir haben zwei angehende Piloten bei ihrer Ausbildungsfahrt begleitet. Hier findet ihr unsere Fotos:

Ausbildungsfahrt ab Flughafen Paderborn mit Frank Cramer und Pierre Gomoll

12 Uhr: Das Wetter zeigt sich heute alles andere als von seiner Ballonfahrer-freundlichen Seite. Der Frühstart ist bereits ausgefallen, zu den Prognosen für den Abend - sowohl für einen möglichen Start, als auch für das Nightglow - gibt es seitens der Brauerei noch keine Angaben. "Wie es für heute Abend aussieht, wird sich im Laufe des Tages herausstellen." Wir halten Sie auf dem Laufenden.  

Heute Morgen werden "witterungsbedingt", so die Brauerei, keine Ballone starten.

Dienstag, 5. September

20 Uhr: Beim Abendstart sind 115 Ballone gestartet, die Brauerei spricht von mehr als 4800 Besuchern. 

19 Uhr: Neben den "normalen" Ballonen sind auch zahlreiche Sonderformen wie der beliebte Minion, das Seepferdchen und der Frosch in Richtung Rüthen in die Luft gegangen. 

18 Uhr: Die ersten Ballone sind in der Luft. 

17.31 Uhr: Die Ballone sollen gegen 18.15 Uhr in Warstein starten!

17.26 Uhr: Eine Fahrt am heutigen Abend ist - zum jetzigen Zeitpunkt - noch nicht ausgeschlossen, obwohl der Himmel über dem WIM-Gelände recht dunkel ist. Im Falle eines Starts würde es in Richtung Flughafen Paderborn/Lippstadt gehen. 

14.50 Uhr: Das Long Distance-Rennen ist vorüber, ein Sieger steht noch nicht fest. Doch wir haben viele Fotos von der Fahrt, die vom Flughafen Paderborn/Lippstadt in Richtung Höxter ging.

Fotos

8.30 Uhr: Vom Montgolfiade-Gelände gingen 29 Ballone in die Luft, Ziel: Rüthen. Die Prognosen für einen Abendstart liegen laut Angaben der Brauerei zurzeit bei 80 Prozent.

Video - über den Wolken:

8 Uhr: Heute Morgen sind 45  Ballone vom Flughafen Paderborn/Lippstadt gestartet. Wir waren mit der Videokamera an Bord: 

5.15 Uhr: Gute Nachricht für alle Ballonsportfreunde: Der Außenstart vom Flughafen Paderborn/Lippstadt findet statt. Die Fahrt soll in Richtung Hameln gehen!

Montag, 4. September

19.55 Uhr: 121 Ballone sind in den Abendhimmel gestiegen, unter ihnen waren 13 Sonderformen. Besonders eindrucksvoll waren die drei "Neu-Ankömmlinge": Der Minion "Stuart", das Seepferdchen und der Pelikan haben erstmal in Warstein aufgerüstet und sind gestartet. Hier gibt es den gesamten Start mit allen Sonderformen in unserer frischen Fotostrecke:

Der Himmel voller Sonderformen: Abendstart am Montag bei der WIM

18.08 Uhr: Nach dem Unfall eines Paragliders abseits des Veranstaltungsgeländes ist der alarmierte Rettungshubschrauber mit einem Verletzten an Bord in Richtung Lünen gestartet. Die grüne Flagge wurde deshalb gehisst. Die Ballone starten. 

17.27 Uhr: Nähere Informationen zum Unfall gibt es bislang noch nicht. Durch den möglichen Einsatz eines Rettungshubschraubers könne sich der Start verzögern, sagte die Veranstaltungs-Leitung.

17.21 Uhr: Es hat einen Unfall bei den Fallschirmspringern gegeben. Die Fiesta-Leitung: "Eventuell muss ein Rettungshubschrauber landen."

17.15 Uhr: Bereits ein Blick auf den morgigen Außenstart vom Flughafen Paderborn/Lippstadt: Das Startfenster liegt nach jetzigem Stand zwischen 7.15 Uhr und 8 Uhr.

17.10 Uhr: Genaue Zahlen gibt es noch nicht, es sollen etwa 120 Ballone starten. Die Startfreigabe soll gegen 18 Uhr erfolgen.

17.09 Uhr: "Die Ballonfahrt wird stattfinden, wir können früh raus."

17.09 Uhr: "Heute Morgen war es wunderschön, heute Abend wird es auch wunderschön", sagt die Fiesta-Leitung.

17.05 Uhr: Die Piloten versammeln sich zum Briefing, das in wenigen Minuten - nach der Siegerehrung des Ladies Cup - beginnen soll.

16.28 Uhr: Jetzt ist Eile geboten: Für das Seepferdchen und die Pelikan-Sonderform werden noch Crew-Mitglieder gesucht, die den Piloten ab morgen beim Auf- und Abbauen helfen möchten. Freiwillige können sich unter dieser Adresse melden. 

16.26 Uhr: Na wer ist da denn? Die Crew des Minion-Ballons wurde hinter dem VIP-Zelt gesichtet. Eine Nachfrage bei der Brauerei bringt die Gewissheit: "Der Minion wird heute aufgerüstet." Und es kommt noch besser: "Auch das Seepferdchen und der Pelikan sind eben angekommen und sollen ebenfalls aufgebaut werden."

Seepferdchen, Pelikan, Minion: Diese Sonderformen starten bei der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade

16.25 Uhr: Wie stehen die Chancen für einen Abendstart? "Es sieht derzeit sehr gut aus!", sagt eine Sprecherin der Brauerei.

12.56 Uhr: Nach einer Auseinandersetzung am Samstagabend wurde nun Anzeige gegen Polizeibeamte erstattet.

Zum ersten Start der Woche stiegen 80 Ballone in den fast wolkenlosen Morgenhimmel. Die Fahrt geht in Richtung Anröchte. Für morgen früh ist ein Außenstart vom Flughafen in Paderborn geplant. "Die Aussichten für einen Abendstart am heutigen Montag stehen gut", heißt es von der Brauerei.

6.28 Uhr: Der Wind trägt die Ballone in Richtung Norden, sprich Belecke, Erwitte, Haarstrang.

6.27 Uhr: Jetzt auch die Bestätigung und die gute Nachricht: Es wird gestartet! Die grüne Flagge soll gegen 6.45 Uhr gehisst werden!

6.24 Uhr: Das Briefing am WIM-Gelände läuft, derzeit sind alle optimistisch, dass am Montagmorgen gestartet werden kann!

Sonntag, 3. September

19.29 Uhr: Auch in Lohne müssen die Körbe wieder eingeladen werden. "Kurzfristig gab es auch dort einen Wetterumschwung. Das hat wirklich was von "April-Wetter", bedauerte eine Brauerei-Sprecherin. Die Piloten machen sich mit ihren Crews wieder auf den Weg nach Warstein, ein Abendstart wird nicht mehr stattfinden.

17.38 Uhr: Zu früh gefreut: In Warstein wird heute Abend nicht gestartet! Der Wind reicht nicht aus, um die Ballone über den Arnsberger Wald zu tragen. 

Trotzdem wird sich der Himmel über dem Kreis Soest heute Abend mit Ballonen füllen: Am Parkplatz herrscht bereits Aufbruchstimmung, viele Piloten machen sich auf den Weg nach Bad Sassendorf, um vom Lohner Flugplatz doch noch in die Luft zu gehen. 

Etwa gegen 18.15 Uhr, 18.30 Uhr soll in Lohne gestartet werden. 

Die Brauerei geht davon aus, dass viele Piloten von Bad Sassendorf starten werden, schon, weil für den Abendstart heute viele Mitfahrer-Karten verkauft worden waren. 

17.15 Uhr: Das Briefing für den Abendstart läuft gerade. Die Prognosen sind sehr gut. Das wissen offenbar schon viele Besucher, denn der Verkehr staut sich bereits von der Innenstadt bis zum Gelände hoch. 

13.30 Uhr: Unser fotografischer Rückblick auf den Samstagabend:

Nightglow und Feuerwerk am ersten WIM-Samstag

8.11 Uhr: Die Prognose für den Abendstart ist aktuell gut: Die Wahrscheinlichkeit eines zweiten Tages-Starts wird auf 80 Prozent beziffert.

7.49 Uhr: Der "Neuling" in der Warsteiner Flotte bringt es auf 7000 Kubikmeter Inhalt bei einer Höhe von 30 Metern und einem Durchmesser von 18 Metern. Stationiert ist er in Hamburg. Nach seiner Taufe entstiegen er und 111 weitere Heißluftballone in den blauen Abendhimmel in Richtung Ruhrtal. Später am Abend rüstete Voss seinen neuen Warsteiner-Ballon noch einmal zum Night-Glow auf und leuchtete mit den 22 anderen Ballonhüllen um die Wette.

Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei taufte am Samstag den Ballon des Piloten Thomas Voss auf den bürgerlichen Namen "Hansestadt Hamburg".

7.46 Uhr: Seit Samstag ist die Luftflotte der Warsteiner-Ballonhüllen um einen Himmelskoloss reicher. Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei, taufte zum Abendstart das Luftgefährt des Piloten Thomas Voss aus Hamburg. Die Ballonhülle mit der Kennung DOWHH und dem bürgerlichen Namen "Hansestadt Hamburg" ziert das neue Firmen-Logo der Brauerei. "Ich wünsche dem Ballon allzeit gute Fahrt, immer eine Handbreit Luft unter dem Korb, sanfte Landungen, gutgelaunte Passagiere, dass immer nur ein lauer Luftzug das Luftschiff umspielt" – mit diesen Worten und einem ordentlichen Schluck Bier aus der Magnum Tulpe übergab Cramer den Ballon seiner Bestimmung.

7.26 Uhr: Der erste Morgenstart der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade ist geglückt! Um 7.05 Uhr stieg der erste von 79 Ballonen in den traumhaften Morgenhimmel. Die Fahrt geht in Richtung Rüthen.

Samstag, 2. September

23.43 Uhr: 23 Ballon-Hüllen sind für den Nightglow aufgerüstet worden. Insgesamt wurden am zweiten WIM-Tag mehr als 25.000 Zuschauer gezählt.

21.30 Uhr: Die ersten Ballone rüsten bereits auf, auch einige Sonderformen sind dabei, um gleich beim Nightglow hell zu glühen.

20 Uhr: Wir haben viele Fotos, unter anderem aus dem Hubschrauber, vom heutigen Abendstart für euch!

Abendstart am Samstag: 112 Ballone in der Luft

19.30 Uhr: 112 Ballone sind in den Warsteiner Abendhimmel in Richtung Ruhrtal gestartet.

17.28 Uhr: Die Startfreigabe soll es gegen 18.15 Uhr geben, es geht wieder in Richtung Ruhrtal.

17.22 Uhr: Das Briefing ist beendet. Die Piloten machen sich auf dem Weg zu den Startplätzen.

17.21 Uhr: Auch für das Night-Glow präsentiert die Fiesta-Leitung bereits die Aufstellung der Ballone. Somit wird auch dieser Abend-Programmpunkt stattfinden.

17.21 Uhr: "Für den heutigen Abend wünsche ich Glück ab und gut Land!"

17.20 Uhr: Auch für morgen früh ist Noll optimistisch: "Es sieht derzeit so aus, als würden wir uns morgen hier wieder versammeln und anschließend fahren können."

17.17 Uhr: Die Bodenwinde sind so gering, dass laut Noll eine stehende Landung "garantiert" sei. 

17.15 Uhr: Noll: "Die Schauer werden vorüberziehen und keine Probleme mehr machen, wenn nachher die grüne Flagge kommt." Das ist das Stichwort: Es wird gestartet!

17.14 Uhr: "Wetterfrosch" Michael Noll beginnt, den Piloten die Wettersituation zu erläutern.

17.05 Uhr: Die Piloten versammeln sich derzeit wieder in der Reithalle am WIM-Gelände, das Briefing für einen möglichen Abendstart steht an. Derzeit sehen die Gesichter optimistisch aus.

16.20 Uhr: Trotz leichter Regenschauer geben sich die Veranstalter optimistisch: "Die Regenfront wird uns nun verlassen. Wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben."

15.20 Uhr: Hier gibt es die Fotos zum 9. WIM-Lörmecketurmlauf!

9. WIM-Lörmecketurmlauf

14 Uhr: Nach dem ausgefallenen Start am Samstagmorgen stehen die Zeichen gut, dass die Ballone am Abend in den Himmel steigen und gegen 22 Uhr zum Nightglow mit anschließendem Feuerwerk aufrüsten! Der Veranstalter spricht zum jetzigen Stand von 97-prozentiger Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Start und ein Nightglow mit Hüllen.

6.15 Uhr: Der erste Frühstart musste kurzfristig abgesagt werden. Mit zu wenig Wind würden die Ballone überm Arnsberger Wald festhängen. "In höheren Lagen", erklärt die Unternehmens-Kommunikation der Warsteiner Brauerei, kämen zudem Regenfelder dazu. Prognosen zum heutigen Abend gibt es seitens der Brauerei noch nicht. 

Freitag, 1. September

Unsere Fotos zum Nightglow und Feuerwerk:

Nightglow und Feuerwerk am ersten WIM-Freitag

Video zum Nightglow:

21.59 Uhr: Die Ballone beginnen zu glühen.

21.35 Uhr: Eine Info für Spät-Entschlossene Nightglow-Besucher:Der Verkehr in den Warsteiner Innenstadt fließt, auf dem Weg zum WIM-Gelände gibt es keinen Stau.

20.35 Uhr: Unsere Berichterstattung zum Auftakt:

27. WIM: Phantastischer Auftakt, tolle Aussichten

20.13 Uhr: "Die Chancen stehen sehr gut, dass wir heute Abend ein Nightglow mit Ballonhüllen sehen", heißt es seitens des Veranstalters, das Feuerwerk findet mit 100-prozentiger Sicherheit statt. Damit wäre es ein perfekter WIM-Auftakt.

19.28 Uhr: Die Fotos zum ersten Massenstart am Freitagabend:

Der erste Start der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade

19 Uhr: 93 Ballone sind beim ersten Abendstart der 27. WIM in den Himmel in Richtung Sauerland abgehoben.

18.05 Uhr: Los geht's!

18 Uhr: Die ersten Hüllen werden ausgepackt.

17.15 Uhr: Prognose bestätigt: Die Ballone können am ersten Tag der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade starten. Pünktlich um 18 Uhr geht's in Richtung Sauerland. Geschäftsführer Uwe Wendt sagte beim Briefing der Piloten: "Bin bin überzeugt, dass wir ne gute Zeit haben werden. Das Wetter haben wir im Griff. Ich freue mich auf eine super Woche!"

Die Organisatoren sprechen zu den Piloten.

Dann ist der "Wetterfrosch" Michael Noll am Mikro. "Es gibt schwache nord nord-östliche Winde", sagt er, bevor er zur Prognose für die kommenden Tage kommt.

Samstag: Zunehmender Hochdruckeinfluss, frühmorgens flache Nebelfelder" - "Morgen fahren wir zweimal - morgens und abends." 

Am Sonntag gebe es dann eine größere Schauergefahr: "Da warten wir noch ab." 

Für Montag und Dienstag sieht es gut aus.

Mittwoch: Außenstart vom Flughafen Paderborn-Lippstadt, "derzeit im grünen Bereich", genau wie die Abendfahrt.

Ab Donnerstag wieder stärkere Gefahr von Schauern und Gewittern.

15.50 Uhr: Nach Angaben des Veranstalters liegt die Startwahrscheinlichkeit am heutigen Abend bei 95 %, die Wahrscheinlichkeit für ein Nightglow mit Hüllen liegt derzeit bei 87 %.

- Um 18 Uhr wird die 27. Warsteiner Internationale Montgolfiade eröffnet. Ob das Wetter mitspielt, die ersten Ballone in die Luft steigen können, Nightglow und Feuerwerk stattfinden, erfahren Sie an dieser Stelle!

Mittwoch, 30. August

Das Gelände ist bereits hergerichtet:

„Herrlich viel Trubel in der Stadt“ wünschen sich die Organisatoren vom Verkehrs- und Gewerbeverein Warstein zum Warsteiner Ballon-Sonntag im Rahmen der Warsteiner Internationalen Montgolfiade am kommenden Sonntag, 3. September. Zahlreiche Aktionen werden den Warsteiner Marktplatz beleben, wenn von 13 bis 18 Uhr die Geschäfte ihre Pforten öffnen.

Montag, 28. August

Hier finden Sie den gesamten Vorbericht zur Veranstaltung.

Die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz:

  • Es werden rund 100.000 Besucher erwartet
  • 209 Ballone wurden bislang gemeldet
  • Rund 250 Piloten aus elf Nationen kommen nach Warstein
  • 34 Sonderformen sind gemeldet - Premieren feiern der Minion, ein Pelikan, ein Gardesoldat der Queen, ein Teehäuschen, ein Seepferdchen, die Katze und der Frosch Hyla. 
  • Ein Prominenter des "Kalibers" Jürgen Klopp wird nicht kommen, doch es läuft noch "die ein oder andere Anfrage" mit zwei Personen.
  • Es wird eine zusätzliche Abfahrt vom Parkplatz in Richtung Norden geben. So soll dem möglichen Andrang und dem damit verbundenen Verkehrsaufkommen entgegnet werden: Diese führt durch den Enkerbruch, über Wirtschaftswege, die Nuttlarer Straße, den Plaßkamp in Suttrop und von dort auf die , dann auf L 735. Von dort aus geht es in Richtung Autobahn, Paderborn und Rüthen. 
  • Es werden zusätzliche Busse eingesetzt, die auch "zu späterer Stunde", an Wochenende nach dem Feuerwerk, vom Fliegenpark in Warstein abfahren. Auch so soll die Verkehrssituation entlastet werden.
  • Damit keine Fahrzeuge auf das Festgelände rasen können - so wie es bei Terroranschlägen in der Vergangenheit praktiziert wurde - werden Hindernisse wie Baumstämme, große Steine und ähnliche Dinge die Zufahrten blockieren. An Rettungs- und Lieferwegen ist die Zufahrt durch ein Polizei-Fahrzeug versperrt, dessen Steuer dauernd besetzt ist und der somit im Notfall schnell zur Seite gefahren werden kann. Ordnungsamt-Chefin Roswitha Wrede: "Es geht allmählich ins Pingelige wenn wir noch mehr machen würden. Wir sind sicher aufgestellt."
  • Die erste Internationale ADAC Zurich Westfalen Klassik besucht am Freitag, 8. September, die Montgolfiade. Nach dem Start der Ballone können Besucher die Oldtimer hautnah erleben und mit den Teams ins Gespräch kommen. 
  • Am Sonntag, 3. September, wird es einen bayrischen Frühschoppen mit dem Blasorchester Allagen geben.

Am heutigen Montag informierten die Verantwortlichen im Rahmen einer Pressekonferenz über alle Details. Hier geht es zum Video.

Dienstag, 22. August

Sie wollen eine Ballonfahrt bei der Warsteiner Montgolfiade gewinnen? Es gibt zwei Möglichkeiten, über den Anzeiger in die Luft zu steigen: Sie können an unserem Plakat-Gewinnspiel teilnehmen oder per Telefon oder SMS an unserem zweiten Gewinnspiel teilnehmen.

Donnerstag, 17. August

Eine weitere Sonderform wird in diesem Jahr erstmals in den Warsteiner Himmel steigen. Pilot Filipe Tostes, der seit vielen Jahren zur WIM nach Warstein kommt, bringt erstmals sein Seepferdchen mit. Doch: Er sucht noch Helfer, die seine Crew bilden. 

Freitag, 11. August

Hubert Pieper aus Warstein durfte bereits ein wenig Montgolfiade-Luft schnuppern. Er hatte einen der Hauptgewinne bei der 40-Dinge-Aktion des Anzeigers eingelöst und durfte eine Ballonfahrt im Korb der Sonnenblume erleben.

Freitag, 28. Juli

So langsam machen sich die ersten Vorboten der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade auf sich aufmerksam. Eine Sonderform-Premiere wird angekündigt. Der Minion-Ballon kommt erstmals nach Warstein. 

Hier finden sie alle Sonderformen, die in diesem Jahr in Warstein starten:

Seepferdchen, Pelikan, Minion: Diese Sonderformen starten bei der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare