Auf Wiedersehen zur 30. Auflage im nächsten Jahr

Montgolfiade: Fast 1000 Starts von 191 Ballonen - mehr als 100.000 Besucher

+

Warstein - Vom 30. August bis 7. September hat die 29. Warsteiner Internationale Montgolfiade stattgefunden. In unserem WIM-Ticker haben für wir Sie mit allen wichtigen Infos zu Starts, Nightglows, Feuerwerken und allen anderen aktuellen Ereignissen versorgt. Hier gibt es den Ticker zum Nachlesen.

Sonntag, 8. September

12.35 Uhr: Die WIM-Verantwortlichen haben am Sonntagmittag Zahlen vorgelegt: "Neun traumhafte Massenstarts mit insgesamt 936 Ballonstarts begeisterten die Zuschauer. Für die 100.250 Besucher rüsteten insgesamt 191 verschiedene Ballone auf, darunter waren in diesem Jahr 33 Sonderformen", hieß es.

Die WIM 2019 sei eine gelungene Mischung aus Ballonsport und attraktivem Rahmenprogramm gewesen. Die 30. Auflage findet vom 4. bis 12. September 2020 statt.

Samstag, 7.  September

23.30 Uhr: Die 29. Warsteiner Internationale Montgolfiade (WIM) ist am Samstagabend mit diesem Feuerwerk und diesem Nightglow zuende gegangen. Auf Wiedersehen 2020!

13.45 Uhr: Was sich bereits andeutete, ist jetzt beschlossene Sache: Am letzten WIM-Tag werden keine Ballone in den Warsteiner Himmel steigen. Der Abendstart wurde wegen schlechter Wetterprognosen abgesagt.

„Wir sehen aber optimistisch einem wunderschönen Night-Glow und Abschlussfeuerwerk entgegen“, erklärten die WIM-Organisatoren.

Bis 14.30 Uhr ist zudem die Internationale ADAC Zurich Westfalen Klassik mit ihren beeindruckenden Oldtimern zu Gast auf dem WIM-Gelände und heute Abend findet im Festzelt die abschließende Party mit der Live-Band UnArt statt.

11.17 Uhr:   Traurige Nachrichten am letzten Tag: Wind und Niederschlag verhinderten bereits den Morgenstart, jetzt ist aufgrund der Wetterprognose auch der Abendstart bereits abgesagt. Immerhin: Für den Nightglow um 22 Uhr sieht es wieder besser aus, so dass nach aktuellem Stand ein Ballonglühen zur Musik mit Hüllen möglich sein wird. Anschließend gibt es das große Abschlussfeuerwerk.

9.20 Uhr: Der letzte Montgolfiade-Tag 2019 ist angebrochen, doch der eigentliche Abschluss was die Masse an Ballonstarts und dem wunderbaren Nightglow angeht, dürfte bereits mit dem gestrigen Tag hinter uns liegen. 

Heute Morgen gab es keine Starts. Regenschauer zogen über Warstein. Auch am Nachmittag könnte es nochmal nass werden. Gestern hieß es, dass für einen Abendstart möglicherweise ein kleines Fenster zur Verfügung stehen könnte. 

Freitag, 6. September

22.05 Uhr: Das Nightglow läuft! Viel Spaß!

21.42 Uhr: Auch der Schraubenzieher ist dieses Mal mit von der Partie.

21.33 Uhr: Die ersten Heißlüfter rüsten zum Nightglow auf. Unter anderem steht die "Matroschka"-Sonderform bereits in den Startlöchern.

21.22 Uhr: Wieder staut es sich in der Stadt. Wer kann, sollte ohne Auto zum WIM-Gelände kommen, um sich Nightglow und Feuerwerk anzuschauen. 

20.15 Uhr: Nach dem prächtigen Abendstart sind die Ballone wieder am Boden. Für die Besucher auf dem WIM-Gelände wurden derweil mehrere Modellballone aufgerüstet. In nicht einmal mehr zwei Stunden soll der Platz wieder voll mit großen Heißlüftern sein. Dem Nightglow mit Hüllen steht laut WIM-Orga nichts im Wege.

Anschließend wird auch im Himmel noch einmal bunt: Ein großes Feuerwerk soll nach dem Nightglow abgeschossen werden.

19.10 Uhr: Die Ballone starten munter weiter vom Gelände Richtung Suttrop/Rüthen. Die ersten sind bereits mit guter Geschwindigkeit über Suttrop hinweg. Die Verkehrssituation in der Stadt hat sich derweil entspannt.

18.30 Uhr: Da ist die grüne Flagge, die Ballone rüsten auf.

18.15 Uhr: Die guten Prognosen für den heutigen Abend und die damit anströmenden Besuchermassen haben ihre Folgen für den Verkehr in der Stadt: Stau, Stau, Stau! Vor allem von Belecke (B55) und Suttrop (Franz-Hegemann-Straße) kommend in Richtung WIM-Gelände ist derzeit eine Menge Geduld gefragt! Laut Staurechner ist mit Verzögerungen von mindestens 30 Minuten zu rechnen.

17.37 Uhr: Hier gibt es bereits einen Ausblick auf morgen: Der Frühstart wurde in diesem Moment abgesagt! Für morgen Abend soll es eventuell ein kleines Fenster geben, in dem das Wetter auf Seiten der Ballonfahrer sein könnte. Viele Zeichen deuten darauf hin, dass es auf der WIM heute zum letzten Mal in diesem Jahr das volle Programm für Besucher zu bestaunen gibt.

17.32 Uhr: 121 Piloten haben zum heutigen Abendstart eingecheckt und wollen ihre Ballone aufrüsten. Brauerei-Chefin Catharina Cramer wird zudem am heutigen Abend eine Sonderform, eine Eule, taufen. 

17.20 Uhr: Laut aktuellen Prognosen sollen die Ballone heute in Richtung Rüthen fahren. 

17.15 Uhr: Zwischen 18.15 Uhr und 18.30 Uhr soll die grüne Flagge auf dem WIM-Gelände in die Höhe gezogen und damit die Starterlaubnis für die Ballone erteilt werden!

16.25 Uhr: Heute ist der Wettergott ein Ballöner. "Nach einem traumhaften Morgenstart mit 93 Ballonen stehen die Zeichen auch für heute Abend auf Ballonfahren", erklärt die WIM-Orga.

Ab 22 Uhr soll dann ein Night-Glow mit vielen bunten Ballonhüllen und Sonderformen starten. Auch dem Feuerwerk steht nichts im Wege.

Wer noch einmal die Faszination Montgolfiade mit all ihren Reizen erleben möchte, sollte sich auf den Weg zum WIM-Gelände machen: Für morgen soll das Wetter bereits wieder schwieriger aussehen.

9.14 Uhr: Nachdem nach insgesamt drei abgesagten Massenstarts (Mittwochabend sowie morgens und abends am Donnerstag) am Morgen endlich wieder 93 Ballone in den wolkenlosen Himmel über Warstein aufsteigen konnten, sprechen die Verantwortlichen von einem "traumhaften Morgenstart" - und schüren damit große Vorfreude auf mehr!

Positive Botschaft: "Die Prognosen für einen Abendstart sehen gut aus!" Ob am Abend tatsächlich erneut die Ballone den Himmel bunt färben, berichten wir natürlich so schnell wie möglich im News-Ticker.

Übrigens: Die morgendliche Fahrt führte die Ballonpiloten in Richtung Brilon.

0 Uhr: Die vom Regen bewässerte Durststrecke soll am heutigen Morgen ein Ende finden: Von einer 99-prozentigen Startwahrscheinlichkeit sprechen die WIM-Organisatoren. Demnach steht einem Frühstart gegen 7 Uhr vom WIM-Gelände in Warstein quasi nichts mehr im Wege. 

Auch für einen Abendstart stehen die Chancen derzeit sehr gut. Aktuell ist von einer 90-prozentigen Wahrscheinlichkeit die Rede. 

Donnerstag, 5. September

10.20 Uhr: Heute bleibt es bis zum Abend ungewohnt ruhig auf dem Montgolfiade-Gelände. Es werden keine Ballone starten, der starke Wind spielt nicht mit.

Zum (späten) Abend hin, wird es dann aber zumindest im Festzelt laut und voll: Die Afterwork-Party zieht gewöhnlich tausende Besucher zum WIM-Gelände.  

Mittwoch, 4. September

22.55 Uhr: Die Organisatoren ziehen Bilanz: "Der WIM-Mittwoch begann spektakulär mit einem morgendlichen Massenstart und einer Fuchsfahrt. Der zweite Start musste leider aufgrund von Wind und Niederschlägen ausfallen. Am Abend klarte es über Warstein wieder auf und mit einem stimmungsvollen Candlelight-Glow am Abend und der Party im Festzelt ging der WIM-Mittwoch zu Ende." 

2.800 Besucher kamen am Mittwoch aufs WIM-Gelände, 88 Ballone waren am Morgen gestartet.

19.50 Uhr: Beide Starts am Donnerstag sind abgesagt. Für Freitag fällt die Prognose dagegen bislang ganz gut aus. Wer für morgen Abend einen Besuch in Warstein vorgesehen hat, kann sich immerhin auf die große Afterwork-Party freuen.

19.30 Uhr: Auch Sonderformen werden heute Abend am WIM-Gelände nicht zu sehen sein; das Wetter ist einfach zu schlecht. Ob beim Candle-Light Glow ein paar Flammen zu sehen sein werden, ist noch unklar. 

1 1.56 Uhr: Weitere, schlechte Aussichten: Wegen des starken Windes wird es auch morgen früh, am Donnerstag, keine Starts geben.

11.48 Uhr: Es ist bereits beschlossene Sache: Heute Abend wird es keine Ballonstarts geben. Das Wetter spielt nicht mit, der Wind ist zu stark. Auch das klassische Nightglow mit Ballonhüllen findet nicht statt. Stattdessen wird es ein Candlelight-Glow geben, bei denen die Brenner der Ballonkörbe zur Musik die Nacht erhellen. Es ist für 22 Uhr angesetzt.

Trotz des ausfallenden Abendstarts wird es auf dem WIM-Gelände etwas zu sehen geben: Mehrere Sonderformen sollen gegen 19 Uhr aufgerüstet werden. Zudem wird Brauerei-Chefin Catharina Cramer eine neue Sonderform, deren Team spontan aus der Schweiz angereist ist, taufen.

Bei der Sonderform handelt es sich um Lucky Joe, einen auffälligen Ballon aus St. Margrethen in der Ostschweiz, der am Samstag gemeinsam mit ihrem Team spontan den Weg nach Warstein angetreten hat. 

Die neue Hülle ist ein lustiges Gesicht, das dem Piloten und Gründer des Ballonclubs Alpenrheintal, Eugen Nussbaumer, nachempfunden wurde. Die Fahrten auf der Warsteiner Internationalen Montgolfiade zählen zu den ersten des neuen Ballons. 

Acht Sonderformen rüsteten am Dienstagabend auf dem WIM-Gelände für die Zuschauer auf.

7.35 Uhr: Zum dritten Morgenstart der Warsteiner Internationalen Montgolfiade stiegen ab 7 Uhr 88 Ballone in den Warsteiner Himmel. Die Fahrt geht in Richtung Lippstadt. Zu den Prognosen zum Abendstart gibt es noch keiner gesicherten Erkenntnisse. Mehr dazu soll es im Laufe des Vormittags geben.

7.30 Uhr: Trotz des eher grauen Himmels kann von einem sehr gelungenen Frühstart gesprochen werden. Denn: Mit vielen Sonderformen war vor allem fürs Auge einiges dabei. Erstmals in Warstein beispielsweise startete ein überdimensionaler Schraubenzieher. Ebenfalls unter anderem in der Luft: Der Hund, der Bär aus Taiwan, die Sektflasche, die Uhr, das Teehaus, der Roboter.

7 Uhr: Die Ballone starten in den wolkenverhangenen Warsteiner Morgenhimmel. Es geht nördlich über die Stadt.

Dienstag, 3. September

20 Uhr: Beim Außenstart am Abend hoben 52 Ballone in den Himmel über Lohne ab, während sich in Warstein acht Sonderformen von ihrer schönsten Seite zeigten und für die rund 5.500 Besucher aufrüsteten. 

Der Außenstart am Mittwochmorgen von Paderborn muss aufgrund des Wetters ausfallen. "Stattdessen wird der Massenstart am Morgen vom WIM-Gelände durchgeführt", erklärte die WIM. Die Startwahrscheinlichkeit liege aktuell bei 85 Prozent.

17.22 Uhr: Der Start soll um kurz vor 19 Uhr erfolgen. Von Lohne aus sollen die Ballone in Richtung Anröchte schweben.

17.20 Uhr: Die Entscheidung ist gefallen: Für den Abendstart machen die Ballonteams sich auf den Weg nach Lohne.

17.15 Uhr: Es soll gestartet werden - so der aktuelle Stand. Wie bereits am Mittag angekündigt, soll der Start später als gewohnt stattfinden. "Erst ab 19 Uhr" nehme der Wind ab. Derzeit wird noch überlegt, ob der Start möglicherweise am Flugplatz in Bad Sassendorf-Lohne stattfinden sollte. 

116 Ballone starteten am Montag in den sonnigen Morgenhimmel.

Bei einem möglichen Start aus Warstein ginge es einmal mehr in Richtung Brilon. Sobald es nähere Erkenntnisse gibt, erfahren Sie es an dieser Stelle. 

12.15 Uhr: Nachdem der Morgenstart heute abgesagt werden musste, gibt es für den Abendstart aktuelle eine Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent. Was jedoch feststeht: Es wird keine Gästefahrten geben. 

„Wir rechnen erst ab 19 Uhr mit einer Windabnahme und können, wenn überhaupt, erst entsprechend spät starten. Eine so kurze Fahrt wäre den Gästen gegenüber nicht gerecht. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, heute bei einem möglichen Start keine Passagieren mitzunehmen“, erklärt Geschäftsführer Uwe Wendt die Entscheidung. 

Der Außenstart vom Flughafengelände in Paderborn am Mittwochmorgen muss leider abgesagt werden. Die Windrichtung lässt einen Start nicht zu. Ein Morgenstart vom WIM-Gelände in Warstein sei aber in Planung.

Montag, 2. September

20 Uhr: Gegen 18.30 Uhr rüsteten 121 Heißlüfter für rund 8.500 Besucher auf. Der morgige Frühstart muss lwetterbedingt ausfallen, „aber wir sehen optimistisch einem farbenprächtigen Abendstart entgegen“, heißt es seitens der WIM. 

17.57 Uhr: Wie bereits am heutigen Morgen geht es in Richtung Brilon. Wir wünschen allen Zuschauern und Besuchern viel Spaß! 

17.25 Uhr: Das hört sich gut an! 121 Piloten haben eingecheckt und wollen ihre Ballone am heutigen Abend aufrüsten. Mit der Startfreigabe wird gegen 18.30 Uhr gerechnet! 

14.28 Uhr: Die neue Woche startet wohl mit einem Start-Doppelpack: "Wir blicken mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einen farbenfrohen Abendstart am Montag", heißt es seitens der WIM. Die Start-Wahrscheinlichkeit liegt derzeit bei über 90 Prozent.

11.20 Uhr: Der Frühstart ging in Richtung Brilon - und genau dort sorgte eine Ballon-Landung für einen großen Feuerwehreinsatz. Die gute Nachricht vorweg: Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Doch eine Anruferin hatte in großer Sorge den Notruf gewählt. Hier lesen Sie die kuriose Geschichte.

8.54 Uhr: Bei herrlichem Sonnenschein sind am Montagmorgen 116 farbenprächtige Ballone in Richtung Brilon gestartet. Am Weitfahrt-Wettbewerb Albert Cramer Long Distance Race nehmen 35 Piloten teil - für sie geht die Fahrt in Richtung Kassel.

Und auch diese gute Nachricht gibt es aus Warstein: Für den Abend stehen die Chancen auf einen Ballonstart ebenfalls gut. Wer also überlegt, in die Bierstadt zu fahren, sollte unseren News-Ticker im Auge behalten und die Planungen konkretisieren.

6.30 Uhr: Die Weichen für den ersten Frühstart vom Montgolfiade-Gelände bei der WIM 2019 sind gestellt: Gegen 7 Uhr sollen die Hüllen aufgerüstet werden. 

Dabei handelt es sich heute Morgen um einen besonderen Start: Für viele Piloten ist er Teil eines Wettkampfes. Denn heute Morgen wird das Alber Cramer Long Distance Rennen ausgetragen. In entsprechenden Luftschichten soll es für die Teilnehmer heute in Richtung Korbach in Hessen gehen. 

Einige Piloten werden den Start auch ohne Wettkampfdruck angehen, und eine normale „Fiesta-Fahrt“ absolvieren, für sie geht es ebenfalls nach Osten in Richtung Brilon. 

Sonntag, 1.  September

20 Uhr: 122 Ballone sind am Sonntagabend in die Luft gegangen und in Richtung Brilon gefahren. 47.000 Besucher waren am Wochenende am Montgolfiade-Gelände zu Gast, von fünf möglichen Massenstarts haben drei mit insgesamt 345 Ballonen, die in die Luft gegangen sind, stattgefunden. 

Uwe Wendt, WIM-Geschäftsführer sagte: "Wir freuen uns über einen tollen Start der Montgolfiade. Am Freitagabend haben die Zuschauer alles sehen können, was es zu bieten gab. Einzig der Samstagabend ist ein kleiner Wermutstropfen gewesen." Insgesamt ist man auf Seiten der Montgolfiade-Leitung aber sehr zufrieden mit dem ersten WIM-Wochenende. 

Auch für morgen Früh gibt es schon einen Ausblick: Die Startwahrscheinlichkeit vom WIM-Gelände in Warstein liegt derzeit bei über 90 Prozent. 

17.30 Uhr: Das Briefing ist durch, es ist beschlossene Sache: Die Ballone werden starten. Es geht in Richtung Brilon.

16.15 Uhr: Der Warsteiner Himmel wird heute von bunten Ballonen versehen, da sind sich mittlerweile alle Beteiligten sicher. Gegen 18.30 Uhr soll es die grüne Flagge geben.

13.34 Uhr: Aus den Reihen der WIM-Verantwortlichen gibt es Grund zum Optimismus. Offiziellen Aussagen zufolge liege die Wahrscheinlichkeit für einen abendlichen Massenstart am Sonntag derzeit bei 99 Prozent. Demnach ist es nahezu sicher, dass am Abend wieder zahlreiche Ballone den Himmel über Warstein schmücken werden.

12 Uhr: Aktuell sind die Aussichten für einen Abendstart gut. Laut Orga-Team soll der Start stattfinden. Letzte Sicherheit wird aber wie gewohnt erst das Briefing am späten Nachmittag ergeben. Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie an dieser Stelle. 

11.40 Uhr: Wir haben die Eindrücke von der Eröffnung am Freitagabend in einem Video zusammengefasst.

10 Uhr: Nachdem am Samstagabend der Wind einen Strich durch die Start- und Nightglow-Rechnungen gemacht hat, steht einem Start am heutigen Sonntagabend aktuell nichts im Wege. 

Samstag, 31. August

18.20 Uhr: Die Ballonhüllen bleiben für den Rest des Tages in ihren Säcken. Nachdem sowohl die Starts für heute Abend und morgen Früh abgesagt wurden, wird es ebenfalls kein Ballonglühen am Abend geben. Feurig hell erleuchtet wird das Gelände am Hillenberg dennoch: Geplant ist ein Candlelight-Glow. Also ein Nightglow mit den Ballonbrennern. Für Besucher ist also allemal für kuschelig-romantische Atmosphäre gesorgt. Dem Feuerwerk steht nichts im Wege.

Die Entscheidung, lediglich die Ballonbrenner glühen zu lassen, ist ebenfalls windbedingt. Die großen Ballonhüllen sind stark windanfällig und müssen beim Nightglow zusätzlich in Formation und entsprechend ruhig gehalten werden. Das ist ab einer gewissen Windstärke schlichtweg nicht mehr möglich.

17.40 Uhr: Auch morgen früh wird es keine Starts geben. "Es sieht zwar toll aus", heißt es, doch die Windsituation sei zu heikel.

17.30 Uhr: Jetzt steht fest: Am heutigen Abend werden keine Ballone starten!

8.30 Uhr: Die Windverhältnisse für den heutigen Abend sind sportlich. Organisatoren und Piloten behalten die Windmodelle im Auge. Derzeit rechnen jedoch alle mit einem weiteren Massenstart.

7 Uhr: 99 Heißluftballone stiegen vom Segelflugplatz Oeventrop in den wunderschönen Morgenhimmel. Die Fahrt geht in Richtung Norden.

6.12 Uhr: Es wird von Oeventrop gestartet. Damit steht dem ersten Frühstart der Montgolfiade in diesem Jahr nichts mehr im Wege. Auch wenn es noch nicht in den Warsteiner Himmel geht.

1 Uhr: Auch am Samstagmorgen soll einem Ballonstart nichts im Wege stehen. Von wo genau die Ballone starten sollen, ist noch nicht endgültig geklärt. Aufgrund der Windverhältnisse, ist aktuell ein Start am Flugplatz in Arnsberg-Oeventrop am wahrscheinlichsten. Das Briefing am Morgen wird letztlich die Entscheidung bringen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Freitag, 30. August

23.30 Uhr: Der farbenfrohe Auftakt wurde am Abend noch bunter: Hier gibt es die Fotos zum Nightglow und dem anschließenden Feuerwerk.

Auftakt der 29. Warsteiner Internationalen Montgolfiade: Nightglow und Feuerwerk

21.55 Uhr: Ein paar letzte Worte von WIM-Stimme Jürgen Lutter. In wenigen Minuten startet das Nightglow. Wir wünschen viel Spaß!

21.38 Uhr: Das Nightglow-Feld nimmt Form an. Mit dabei sind auch ein paar Sonderformen: Darunter die russische Matroschka und der Bär aus Taiwan. 

21.10 Uhr: Die ersten Piloten können es offenbar genauso wenig abwarten wie die Zuschauer. Der erste Ballon rüstet bereits fürs Nightglow auf. Um 22 Uhr soll es losgehen, anschließend ist das große Eröffnungs-Feuerwerk geplant. 

20.15 Uhr: Es gibt bereits eine gute Nachricht für Morgen früh: Die Ballone sollen wieder starten können. Wegen des auflebenden Windes ist derzeit ein Start in den windgeschützten Ruhrwiesen in Oeventrop angedacht.

2 0.10 Uhr: Was für ein Auftakt! Lange hat Warsteins Himmel darauf gewartet, wieder so bunt "angemalt" zu werden.

Hier finden Sie die besten Fotos des Abendstarts

Farbenfroher Ballon-Himmel zum Auftakt der 29. Montgolfiade in Warstein

19.45 Uhr: 124 Ballone sind zum Auftakt der 29. Warsteiner Internationalen Montgolfiade in den Himmel gestiegen. Es war ein unfassbar farbenfroher Himmel - ein Auftakt nach Maß für die Großveranstaltung!

18.47 Uhr: Die Ballone steigen gefühlt endlos in den Himmel. Von leichtem Wind getrieben geht es über den Arnsberger Wald ins Sauerland. Gleich wird es an dieser Stelle die ersten Fotos des bunten Massenstarts geben.
18.45 Uhr: Die grüne Fahne ist oben, die Ballone rüsten auf. Die 29. WIM ist eröffnet. Glück ab und gut Land!

18.15 Uhr: Die ersten beiden Warsteiner-Ballonhüllen rüsten auf. Der Grund: Die anstehende Taufzeremonie für den neuen „Riesen der Lüfte“ „D-OWWW“. Eine Startfreigabe wurde noch nicht erteilt. Mit ihr dürfte jedoch gegen 18.30 bis 18.45 Uhr gerechnet werden.

17.45 Uhr:  Aktuell sitzen die Piloten im Briefing in der Reithalle von „Plückers Hoff“. Dort gibt die Fiesta-Leitung um Werner Trippler gemeinsam mit Meteorologe Michael Noll einen Ausblick auf den heutigen Abend, das Wochenende und soweit möglich auf die kommende Woche. Der erste Massenstart für heute scheint sicher, auf den Startplätzen haben sich schon die ersten Ballonteams ihre Plätze gesichert.

Am Freitagabend wird die 29. Montgolfiade in Warstein eröffnet. Um kurz nach 18 Uhr sollen die Ballone zum ersten Start in die Lüfte steigen.

Nach dem bunten Abendstart ist für 22 Uhr ein Nightglow mit anschließendem Feuerwerk geplant!

So wird das Wetter

Am Freitag und Samstag zum Start der Großveranstaltung werde es „sommerlich“, kündigte WIM-Meteorologe Michael Noll im Gespräch mit unserer Redaktion an. Zwar gehörten dazu auch „sommerliche Temperaturen“, es sei aber „nicht mehr so heiß“ wie noch zum Wochenauftakt, jedoch immer noch über 25 Grad warm. „Das ist aber fürs Ballonfahren nicht schädlich“, so der Experte für Flugwettervorhersagen, der bereits seit 2002 in Warstein während der WIM die Wettermodelle analysiert und für die Ballöner auswertet. 

Freitagabend sei der Wind zudem „ziemlich schwach“, daher werde es auf jeden Fall einen „gelungenen Start“ geben.

Samstagabend allerdings müsse man sich auf „mehr Wind aus Süd-Westen“ einstellen – nach aktueller Analyse ist das aber kein Problem, allerdings sieht es nach einer „späten Fahrt“ aus: „Wir werden nicht so früh raus können“, so Noll. 

Kaltfront am Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag zieht dann eine „markante Kaltfront“ durch, „löst die sommerliche Phase ab“ und sorgt dann auch für Regen sowie einen „Temperatursprung“ nach unten. Die Folge: „Sonntagfrüh gibt es vermutlich keine Starts“, so die Einschätzung, doch angesichts eines Hochs hinter der Kaltfront sehe es am Sonntagabend wieder gut aus. 

Montgolfiade 2018: Nightglow und Feuerwerk zumn Abschluss

Neben dieser Einschätzung fürs Auftaktwochenende wagte Michael Noll, der ab Freitagnachmittag wieder sein Büro in Warstein bezieht, bereits den Blick in die Wetter-Glaskugel: „Alle Modelle zeigen, der Sommer ist vorbei.“ Wie genau aber sich das Wetter entwickeln wird, könne man den 14-Tage-Modellen nicht zuverlässig entnehmen, daher gab es nur eine „grobe“ Einschätzung seitens des Meteorologen.

Gesamte Woche unter 20 Grad - aber: Es sieht nicht schlecht aus

Abgesehen von den dann niedrigeren Temperaturen – „die gesamte nächste Woche wird es unter 20 Grad, in der Früh teilweise unter zehn Grad“ – „sieht es auch für die kommende Woche nicht schlecht aus – nur eben kühl...“ 

Kann ich noch eine Ballonfahrt buchen?

Wer bei den ersten Massenstarts mit in den Ballonkorb möchte – die Kosten dafür belaufen sich auf 199 Euro pro Person – hat aber nur noch wenig Auswahlmöglichkeiten: Am Samstagabend und auch am Sonntagabend „sind wir aktuell ausgebucht“, so Karin Wendt: „Freitagabend gibt es noch wenige Plätze, Samstagmorgen noch ein paar mehr.“ 

Eröffnungs-Nightglow der Warsteiner Montgolfiade 2018

Plätze frei sind noch im Ballonkorb für Menschen mit Handicap: Ballonpilot Rainer Keitel reist mit seinem behindertengerechten Korb am ersten Wochenende (30. August bis 1. September) an und hat bei fast jedem Start noch Plätze frei. 

Neben den beliebten Fahrten in den Heißluftballonen während der Morgen- und Abendstarts (6.30 und 17.30 Uhr) besteht während der WIM auch die Möglichkeit, in einem der Luftschiffe (abends ab 18 Uhr nach den Ballonstarts) jeweils 149 Euro) oder aber mit dem Hubschrauber (montags bis freitags ab 15 Uhr, samstags und sonntags ab 14.30 Uhr; 45 Euro).

Mitfahrten Informationen rund um die Warsteiner Montgolfiade und Anmeldungen zu Ballonfahrten unter Telefon 02902/881400

WIM 2019: Parkplätze, Kirmes-Gelände, Festzelt, Programm

Seitens der Sicherheitsbehörden gab es am Donnerstagabend „grünes Licht“, seitens der Festivalleitung soll es am heutigen Freitagabend um kurz nach 18 Uhr die „grüne Flagge“ geben: Damit steht angesichts des optimalen Sommerwetters einem farbenfrohen Massenstart zum Auftakt der 29. Warsteiner Internationalen Montgolfiade (WIM) quasi nichts mehr im Wege. 

Rund 180 Ballonteams aus aller Welt wollen bereits an diesem Wochenende nach Warstein kommen, darunter auch fast 30 Sonderformen

Taucher über dem Möhnesee: So bunt war der WIM-Frühstart am Dienstag

Wenn sich heute die ersten Ballone in den hoffentlich blauen Himmel abheben und damit für einen gelungenen Beginn des neuntägigen Heißluftballonfestes (Starts jeweils um 6.30 und um 17.30 Uhr) sorgen, liegen hinter WIM-Geschäftsführer Uwe Wendt und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern viele, angesichts des derzeitigen Wetters auch schweißtreibende Vorarbeiten, von denen viele inzwischen Routine sind. 

Das Organisationsteam um die beiden Geschäftsführer Uwe Wendt und Markus Salzmann freut sich auf die heute startende 2019er Montgolfiade.

Parkplätze

Fürs Parken zahlen Besucher für die Tageskarte 5 Euro, für die Dauerkarte 15 Euro: „Wie gehabt“ setzt man auf das bekannte Verkehrsleitsystem, das auch nach vielen Optimierungen angesichts der Besuchermassen trotzdem noch das Risiko von Staus birgt.

Alle Bilder: Der erste Abendstart der 28. Warsteiner Montgolfiade

Richtung Süden und Norden kann der Verkehr von den großen Parkplätzen abfließen, im Enkerbruch hat man seit drei Jahren einen weiteren Abzweig für die Rüthen-Paderborner Richtung eingebaut. 

Problematisch hierbei ist vor allem der Freitagabend: Weil gegen 21 Uhr noch die Containerbahn zur Brauerei fahren muss, werden die drei Bahnübergänge auf den Parkplatzstrecken „in althergebrachter Weise“ von „Fahnen-Wärtern“ abgesperrt. 

Festmeile und Kirmes

Rund 80 Stände müssen koordiniert und platziert werden – 50 Kirmesstände sowie 30 Stände der Brauerei und von Sponsoren. „Die Kinderachterbahn ist cool“, resümierte Uwe Wendt nach seinem Rundgang. 

Schutzengel-Bären und Regenbogen-Alpakas: Louis Parpalioni bestückte seine Losbude auf der Montgolfiade-Festmeile.

Dabei traf er mit Artur Küchenmeister auch auf einen „altbewährten Partner“ bei der Kirmesgestaltung. Der hat in diesem Jahr mit seiner „Grillburg“ eine Premiere für Warstein mit dabei. Besonderheit der Neuanschaffung sind zwei Flammenwerfer in den Turmecken, den Brennern der Heißluftballone nachempfunden. 

Der „Burggrill“ der Familie Küchenmeister feiert Premiere bei der WIM, gestern wurd noch fleißig dran gebaut. Besonderheit sind zwei „Brenner“ in den Turmspitzen.

Reger Betrieb wird angesichts der guten Wetterprognosen an den Essensständen erwartet. Problem dabei: fehlendes Personal. „Wir suchen immer“, so Artur Küchenmeister, Interessierte könnten sich noch kurzfristig am Burggrill melden. 

Festzelt

Das VIP-Angebot erfreut sich großer Nachfrage, lediglich am Sonntag, Montag und Donnerstag sind noch einige Tickets erhältlich. Nebenan im Festzelt wird es wieder reichlich Livemusik geben. Und auch Blasmusik wird wieder übers Festivalgelände schallen: Am kommenden Sonntag ab 15 Uhr ist das zweite Warsteiner Musikertreffen, bei dem mehr als 650 Musikerinnen und Musiker gemeinsam musizieren wollen. 

Zudem findet am Dienstagnachmittag der traditionelle Schützentag statt, erstmals mit einem Schießen auf einen Holzvogel. 

Rahmenprogramm

Mit dem Drachenclub Paderborn (an beiden Samstagen und Sonntag von 12 bis 16 Uhr) und der Stippvisite von rund 140 Oldtimern im Rahmen der Internationalen ADAC Zurich Westfalen Klassik Rundfahrt (Samstag, 7. September, 11 bis 14.30 Uhr) hat man weitere Publikumsmagnete ins Programm aufgenommen.

WIM: Das komplette Programm

Tägliches Programm vom 30. August bis 7. September:

6.30 und 17.30 Uhr Ballonstarts (wetterabhängig)

ab 14 Uhr Kirmestrubel und Budenstadt

Hubschrauberrundflüge und Gleitschirmflüge

Freitag, 30. August

18 Uhr Eröffnung der Montgolfiade

anschließend Ballontaufe und Ballonstarts

19.30 Uhr After Ballooning Party im Festzelt mit „Mr. Jam“

20.30 Uhr Modellballon-Show

22 Uhr Nightglow, anschließend Eröffnungs-Feuerwerk

Samstag, 31. August

11 - 14 Uhr Pin-Tauschbörse

11.30 Uhr 11. WIM Lörmecketurm-Lauf

12 - 16 Uhr Drachenprogramm, Drachenclub Paderborn

15 - 16 Uhr Besichtigung einer Ballonhülle von innen

19.30 Uhr After Ballooning Party im Festzelt mit „EMSperlen“

22 Uhr Nightglow, anschließend Feuerwerk

Sonntag, 1. September

10 Uhr Hl. Messe auf dem Startfeld

11 Uhr Frühschoppen

12 - 16 Uhr Drachenprogramm

15 - 16 Uhr Besichtigung einer Ballonhülle von innen

15 Uhr Warsteiner Musikertreffen

Montag, 2. September

6.30 Uhr Albert Cramer Long Distance Race

Mittwoch, 4. September

7 Uhr Außenstart vom Flughafen Paderborn/Lippstadt

19.30 Uhr After Ballooning Party im Festzelt mit DJ

20.30 Uhr Modellballon-Show

22.00 Uhr Nightglow

Donnerstag, 5. September

19.30 Uhr After Work Party mit Live-Band „Comeback“

Freitag, 6. September

19.30 Uhr After Ballooning Party mit Live-Band „Maraton“

20.30 Uhr Modellballon-Show

22.00 Uhr Night-Glow, anschließend Feuerwerk

Samstag, 7. September

11 - 14 Uhr Pin-Tauschbörse

11 - 14.30 Uhr Int. ADAC Zurich Westfalen Klassik: „Oldtimer treffen Ballone“

12 - 16 Uhr Drachenprogramm, Drachenclub Paderborn

15 - 16 Uhr Besichtigung einer Ballonhülle von innen

19.30 Uhr After Ballooning Party mit der Live-Band „UnArt”

20.30 Uhr Modellballon-Show

22 Uhr Night-Glow, anschließend großes Abschlussfeuerwerk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare