Baumaßnahme beendet

Wieder freie Fahrt in Kirchweg und Höhenweg

+

Allagen - Letzte Hand legten gestern Polier Martin Wilmes und Azubi Oliver Foester an, beide Straßenbauer der Firma Feldhaus, um Geräte abzutransportieren und Straßenschilder abzubauen. Die Sperrung von Kirchweg und Höhenweg ist damit aufgehoben.

Die Baumaßnahme des Kreises Soest im Bereich Kirchweg und Höhenweg in Allagen und Niederbergheim ist abgeschlossen, „der Verkehr kann ab heute wieder ohne jegliche Beeinträchtigung fließen“, so Bauleiter Klaus Westkemper. „Fertig werden sollte die Maßnahme eigentlich schon ein wenig früher, Hausanschlüsse und Kabel-Verlegearbeiten haben doch mehr Zeit in Anspruch genommen als ursprünglich vermutet“, so der Bauleiter. Er freut sich, dass die Maßnahme vor dem Wintereinbruch fertiggestellt werden konnte. Alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere die Anwohner, sind froh über die Fertigstellung.

Auf der Baustelle wurde übrigens ein Autoschlüssel gefunden, der bei Ortsvorsteher Franz-Josef Schröer abgeholt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare